Tiergesundheit

QS auf der Anuga vertreten

Die Zukunft der Fleischbranche, die Kennzeichnung der Haltungsform und das Potenzial vernetzter Daten werden aus Sicht von QS und der Initiative Tierwohl (ITW) wichtige Themen auf der Messe sein.

Unter dem Motto „Mehr als der Standard - gemeinsam im Markt“ präsentiert sich die QS Qualität und Sicherheit GmbH auf der Lebensmittelmesse Anuga vom 5. bis 9. Oktober in Köln. QS-Geschäftsführer Dr. Hermann-Josef Nienhoff lädt auf der Messe zur Diskussion über die Zukunft der Branche ein. Mit allen Partnern im QS-Verbund wolle man die Standards weiter voranbringen und diskutieren, „wie wir die Nutztierhaltung gestalten können, um Tierwohl, Ökonomie und Erwartungen der Verbraucher miteinander zu vereinbaren“, betonte Nienhoff in einer Pressemitteilung. Dies könne nur gelingen, wenn sich die gesamte Branche verbindlich abstimme.

Landwirte sollen neue Kennzahlen ab November abrufen können

Am Messestand von QS will man zudem den Blick auf Big Data richten. Das QS-Prüfsystem verfüge über große Datenmengen, die nutzbringend und datenschutzrechtlich korrekt zur Produktionsoptimierung und der Vermarktung genutzt werden könnten, erklärte Nienhoff. QS verknüpfe bereits Daten und ermittle daraus valide Kennziffern. Neben den bereits ermittelten Tiergesundheitsindices und den Kennzahlen des Antibiotikamonitorings sollen in Zukunft auch der Biosicherheitsindex (BSI) und der Tierhaltungsindex (THI) ermittelt werden. Ab November könne jeder Landwirt die Kennzahlen für seinen Betrieb aus der Datenbank abrufen und als Vergleichswerte und Frühwarnsystem nutzen, erklärte Nienhoff.

Leserfrage: Grünes Kennzeichen auf einer Demo?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Caroline Jücker

Volontärin Schweinehaltung

Schreiben Sie Caroline Jücker eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen