Tierrechtler

QS warnt vor „falschen“ Auditoren

Nach niederländischem Vorbild sind nun offenbar auch in Deutschland Tierrechtler unterwegs, die sich als falsche QS-Kontrolleure Zutritt zu Ställen verschaffen.

Die QS GmbH weist aktuell darauf hin, dass sich derzeit „Tierschutzaktivisten“ als Auditoren von Qualitätssicherungssystemen ausgeben, um sich unerlaubt Zutritt zu Tierhaltungsbetrieben zu verschaffen. Bei konkreten Verdachtsfällen sollen sich Tierhalter bei ihrem Bündler bzw. der zuständigen Zertifizierungsstelle erkundigen, ob diese das Audit auch tatsächlich beauftragt haben, rät der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband (WLV).

Von QS beauftragte Auditoren könnten sich stets durch eine entsprechende Legitimitätserklärung ausweisen. Sollte ein vermeintlicher Auditor diese nicht vorlegen können, empfiehlt QS, der Person den Zutritt zu verweigern und den Bündler und die Zertifizierungsstelle zu benachrichtigen.

Die Redaktion empfiehlt

Achtung Falle! In den Niederlanden sollen sich Tierschützer als Label-Kontrolleure ausgeben. So wollen sie sich Zutritt zu Ställen verschaffen.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Jürgen U. Elke Dippel GbR

Ich habe schon so lange auf euch ,,,,, Gewartet,,,,,

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen