Erfolg mit Fleischersatz

Rügenwalder Mühle steigert Umsatz um 14 %

Besonders die neue Produktsparte der Fleischersatzprodukte bescherte Rügenwalder Mühle im abgelaufenen Geschäftsjahr steigende Umsätze. Das Unternehmen baut daher weiter aus.

Steigende Umsätze bei fleischfreien Produkten konnte das Unternehmen Rügenwalder Mühle im Geschäftsjahr 2019 (Stichtag: 31.12.2019) verzeichnen. Insgesamt erzielte der Lebensmittelhersteller aus Bad Zwischenahn einen Umsatz von 242 Mio. Euro, was einer Steigerung von 14,7 % gegenüber dem Vorjahr entspricht (2018: 211 Mio. Euro).

Insbesondere bei den Fleischalternativen konnte das Unternehmen erneut deutlich zulegen. Mit einem Marktanteil von 44,8 % kann die Rügenwalder Mühle ihre Spitzenposition in diesem Segment weiter behaupten. Damit ist das Jahr 2019 das bislang erfolgreichste in der Geschichte der Rügenwalder Mühle, teilt das Unternehmen mit.

„Unser Mut, Ende 2014 mit einer fleischfreien Produktlinie zu starten, hat sich ausgezahlt. Die Verbraucher belohnen uns für unsere Innovationstärke, mit der wir unser Sortiment stetig weiterentwickeln und schnell an ihre Wünsche anpassen“, sagt Michael Hähnel, Vorsitzender der Geschäftsleitung. „Dieses Ziel werden wir auch 2020 verfolgen und mit Investitionen über 20 Millionen Euro ermöglichen.“

Fokus auf Verbraucherwünsche

„Vegetarische und vegane Alternativen haben sich fest am Markt etabliert – und die Nachfrage steigt rapide. AT Kearney prognostiziert z. B. sogar ein Wachstum des weltweiten Markts für pflanzliche Fleischalternativen auf rund 400. Mrd. US-Dollar. Mit unserer Entscheidung haben wir den Markt maßgeblich weiterentwickelt und vorangebracht“, sagt Godo Röben, verantwortlich für Marketing und F&E.

Er kündigte an, die fleischfrei-Linie kontinuierlich weiter auszubauen, Rezepturen zu verbessern und neue, innovative Produkte in die Regale zu bringen.

Heimische Rohwaren und neue Vertragspartner

Im April 2019 habe die Rügenwalder Mühle hierzu bei ihrem Engagement in Bezug auf heimische pflanzliche Proteine einen wichtigen Meilenstein erreichen: Der Beginn der Umstellung auf europäisches Soja. Inzwischen beziehe das Unternehmen schon rund 50 % des verarbeiteten Sojas aus der Donauregion, heißt es.

Neben Soja nutzt der Lebensmittelhersteller bereits weitere Rohstoffe europäischen Ursprungs: So stammen die Erbsen, Basis für die Vegane Pommersche, ausschließlich aus Frankreich. Um künftig noch mehr Zutaten regional beschaffen zu können, arbeite die F&E zudem mit weiteren, vielversprechenden heimischen Proteinquellen wie Ackerbohnen, Kartoffeln oder Lupinen.

Das Thema Regionalität soll 2020 mit voller Kraft weiter vorangebracht werden. Deshalb startet die Rügenwalder Mühle mit einem Vertragspartner den Versuch, eigene pflanzliche Rohstoffe in Deutschland anzubauen.

2019 wuchs die Mitarbeiterzahl um mehr als 20 % auf 683 Mitarbeiter. Insgesamt wurden 15 Mio. Euro in den Standort investiert. Der Großteil floss dabei in den Aufbau eines neuen Werks am Standort Bad Zwischenahn für vegetarische Produkte und die Erweiterung der bestehenden Produktionskapazitäten. Und schließlich wurde zum 1. Januar 2020 das Managementteam mit Michael Hähnel als Vorsitzendem der Geschäftsleitung erweitert.


Diskussionen zum Artikel

von Karl Georg Weitzel

Verrückte Welt

irgengwo muss das gensoya in den verzehr kommen guten appetit!!!!!

von Heinrich Albo

Verrückte Welt

Es werden deutlich mehr Salz und Zucker , Geschmacksverstärker etc.eingesetzt .Also total ungesund.Für die Eierbestandteile müssen mehr Hühner sterben als wenn man diese direkt verzehren würde...Ich Frage nur warum die Landwirte ganz normal Fleisch am besten beim Metzger einkaufen? ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen