Sächsische Schweinehaltung für Schmidt ein Erfolgsmodell

Der sächsische Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat die Schweinehalter im Land an ihre Innovationskraft erinnert und dazu ermutigt, selbstbewusst auf die Öffentlichkeit zuzugehen. Schweinefleisch stehe nach wie vor in der Gunst der Verbraucher, stellte er auf dem „Sächsischen Schweinetag“ in Groitzsch fest.

Der sächsische Landwirtschaftsminister Thomas Schmidt hat die Schweinehalter im Land an ihre Innovationskraft erinnert und dazu ermutigt, selbstbewusst auf die Öffentlichkeit zuzugehen. Schweinefleisch stehe nach wie vor an erster Stelle in der Gunst der Verbraucher, stellte der Minister auf dem „Sächsischen Schweinetag“ vergangene Woche in Groitzsch fest.

Aktuelle Studien bestätigten zudem den Trend zu mehr Regionalität, was den heimischen Erzeugern entgegenkomme. Der Minister räumte jedoch ein, dass die Branche vor großen Herausforderungen und ungelösten Fragen zum Thema Kastenstand, Kastration und Schwanzkupieren stehe. Schmidt betonte, dass sich das Landwirtschaftsministerium zusammen mit der Landesregierung für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Umwelt- und Tierschutz einsetze, unter Berücksichtigung der ökonomischen Interessen der Tierhalter.

Aktuell werden nach Angaben des Dresdener Landwirtschaftsministeriums im Freistaat in 170 Betrieben rund 680.000 Schweine pro Jahr produziert. Rund drei Viertel der Tiere werden in Beständen mit mehr als 5.000 Tieren gehalten, was nach den Worten von Schmidt „effiziente Abläufe und ein erfolgreiches Agieren am Markt“ ermögliche.

John Deere stellt neue Traktoren der Serie 6M vor

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen