Schweinefleisch gehört auf den Speiseplan

Einschränkungen des Essensangebots in Kitas und Schulen lehnt Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt klar ab. Schmidt reagierte erneut mit Unverständnis auf Überlegungen, das Essensangebot in Kitas und Schulen angesichts anderer Essensgewohnheiten von Flüchtlingen vorsorglich anzupassen.

Einschränkungen des Essensangebots in Kitas und Schulen lehnt Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt klar ab. Schmidt reagierte erneut mit Unverständnis auf Überlegungen, das Essensangebot in Kitas und Schulen angesichts anderer Essensgewohnheiten von Flüchtlingen vorsorglich anzupassen. Er erwarte eigentlich, dass Kreativität im Umgang mit kulturellen Essgewohnheiten zu mehr Abwechslung im Speiseplan führe und nicht zu weniger, betonte der Minister Mitte Februar in Berlin zum Start der Bundesinitiative Ernährungsbildung.
 
Der Grundstein für eine gesunde Lebensweise werde im Kindesalter gelegt. Sein Ziel sei deshalb eine deutliche Verbesserung der Verpflegung und der Ernährungskompetenz in Schulen und Kitas. Nach der Einrichtung eines Nationalen Qualitätszentrums Schulverpflegung und dem Start der Kampagne „Macht Dampf! Für gutes Essen in Kita und Schule“ stehe jetzt die Ernährungsbildung im Fokus. Diese finde bisher kaum in systematischer Art und Weise statt, monierte der CSU-Politiker.
 
Mit der Bundesinitiative will Schmidt die Ernährungsbildung in Kitas und Schulen verbindlich und einheitlicher gestalten. Nach Schmidts Angaben wird sein Ministerium in einem ersten Schritt die Betreuungseinrichtungen mit kostenlosen Bildungspaketen unterstützen, die im Rahmen von "IN FORM - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und Bildung“ entwickelt wurden. Der Bund gehe hier in Vorleistung, hob der Minister hervor. Er erwarte aber auch von den Bundesländern eine finanzielle Beteiligung.
 
Nach Darstellung des Agrarressorts sind die Bildungspakete auf unterschiedliche Alters- und Bildungsstufen abgestellt. In Kitas soll die „Krümel und Klecksi-Ideen-Box“ Vorschulbildung in Ernährungsfragen vermitteln. Für Grundschulen stellt das Ressort den Ernährungsführerschein und für weiterführende Schulen das „SchmExperten-Bildungsmodul“ zur Verfügung. In Willkommensklassen sollen die „Aufgetischt! Bildungsboxen“ speziell Migranten beim Erwerb von Sprach- und Ernährungswissen helfen. Die Bildungspakete können unter der Internetadresse „www.macht-dampf.de“ bestellt werden.

Ihre Meinung ist gefragt

Wir benötigen Ihr Feedback zur Startseite.

Teilen Sie uns Ihre Meinung in nur 2 Minuten mit und entwickeln Sie mit uns die Startseite von topagrar.com weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.