Spaniens Fleischerzeugung erstmals rückläufig

Die spanische Schweinefleischproduktion boomt seit Jahren. Doch jetzt ist die Entwicklung zum ersten Mal leicht rückläufig. Das zeigen aktuelle Daten des Landwirtschaftsministeriums in Madrid. Demnach verringerte sich die Schweinefleischerzeugung dort im ersten Halbjahr 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,8 %.

Die spanische Schweinefleischproduktion boomt seit Jahren. Doch jetzt ist die Entwicklung zum ersten Mal leicht rückläufig. Das zeigen aktuelle Daten des Landwirtschaftsministeriums in Madrid. Demnach verringerte sich die Schweinefleischerzeugung auf der iberischen Halbinsel im ersten Halbjahr 2017 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 1,8 % auf 2,118 Mio t.
 
Noch in der zweiten Jahreshälfte 2016 war die Produktion dagegen um 2,6 % gestiegen. Im ersten Halbjahr 2016 war sie sogar noch um 10,6 % größer ausgefallen als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Die Zuwächse im ersten Halbjahr von 2015 und von 2014 betrugen im Vergleich dazu 8,6 % und 3,7 %.
 
Insgesamt wurden im ersten Halbjahr 2017 in Spanien 3,280 Mio t Fleisch erzeugt. Das waren 1,3 % weniger als in den ersten sechs Monaten des Vorjahres.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen