fokus-tierwohl.de

Startschuss für Netzwerk Fokus Tierwohl

Das Netzwerk Fokus Tierwohl arbeitet ab sofort daran, neue Erkenntnisse zum Tierwohl bei der Rinder, Schweine- und Geflügelhaltung in die Praxis zu bringen.

Das Netzwerk Fokus Tierwohl hat seine Arbeit aufgenommen. Als Teil des Bundesprogramms Nutztierhaltung fördert das Bundesagrarministerium den Aufbau dieses Netzwerkes der Landwirtschaftskammern und landwirtschaftlichen Einrichtungen aller Bundesländer mit einer Summe von 15 Mio. Euro, informiert die DLG.

Das Verbundprojekt hat das Ziel, den Wissenstransfer in die Praxis zu verbessern, um schweine-, geflügel- und rinderhaltende Betriebe in Deutschland zukunftsfähig zu machen hinsichtlich einer tierwohlgerechten, umweltschonenden und nachhaltigen Nutztierhaltung. Ausführliche Informationen unter www.fokus-tierwohl.de.

Die Gesamtprojektkoordination im Verbund mit 17 Partnern aus allen Bundesländern liegt in der Hand des Verbandes der Landwirtschaftskammern (VLK).

Über eine Vielzahl von Veranstaltungen in ganz Deutschland soll über eine Laufzeit von drei Jahren den Tierhaltern das gebündelte, aufbereitete und fokussierte Wissen zur tierwohlgerechten Haltung von Rindern, Schweinen und Geflügel vermittelt werden.

Die Bündelung von wissenschaftlichen Daten, neuesten Erkenntnissen aus der angewandten Forschung, der Modell- und Demonstrationsvorhaben oder anderen aktuellen Projekten erfolgt in tierartenspezifischen Geschäftsstellen. Diese sammeln und bereiten in enger Koordination mit den Verbundpartnern die aktuellen Daten auf und stellen sie den Projektpartnern in den Bundesländern für den Wissenstransfer zur Verfügung.

Die Leitung der Geschäftsstelle Geflügel hat die Landwirtschaftskammer Niedersachsen übernommen. Für Schweine liegt die Geschäftsleitung bei der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen. Die Leitung im Bereich Rinder übernimmt der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen.


Diskussionen zum Artikel

von Kirsten Wosnitza

Sehr gut

Nun fehlen nur noch die Beschlüsse in der Bundesregierung, wie das Wissen finanziell auf unseren Betrieben in die Praxis umgesetzt werden kann!

von Kirsten Wosnitza

Sehr gut

Nun fehlen nur noch die Beschlüsse in der Bundesregierung, wie das wissen finanziell auf unseren Betrieben in die Praxis umgesetzt werden kann!

von Gerhard Steffek

Falsche Adresse!!!

Das Netzwerk soll diese Informationen nicht nur in die Praxis bringen, denn da denke ich rennen sie offene Türen ein. Das Netzwerk sollte vielmehr die breite Bevölkerung darüber informieren was in der Praxis so alles abgeht und wieviel an Tierwohl bereits geschehen ist und immer noch ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen