Schweinestau

Tönnies will 25.000 Schweine mehr pro Woche schlachten, darf aber nicht

Tönnies hat die Rinderzerlegung nach Badbergen verlagert und neue Zerlegekapazitäten für Schweine in Rheda gebaut. Es könnte sofort losgehen, aber die Bezirksregierung gibt kein grünes Licht.

Bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück versteht man die Welt nicht mehr. In den letzten Wochen hat die Firma eine komplett neue, rund 2.000 m2 große Schinkenzerlegung am Stammsitz in Rheda sprichwörtlich aus dem Boden gestampft. Dort, wo bislang Rinderhälften zerlegt wurden, sollen künftig Schweineschinken verarbeitet werden.

Wenn Tönnies heute loslegen würde, könnten schlagartig wöchentlich 20.000 bis 25.000...

Die Redaktion empfiehlt

Der Bauernverband fordert im Hinblick auf den erneuten Lockdown und die ASP politische und finanzielle Unterstützung für systemrelevante Lebensmittelerzeugung.