Baden-Württemberg

Tönnies will Schlachthof Lazar übernehmen

Tönnies schaut nach vorn und will die Anstellung eigener Mitarbeiter vorantreiben. Daher gliedert der Konzern nun die Crailsheimer Schlacht- und Zerlegefirma Lazar ein, die bereits im Auftrag arbeitet

Der Fleischkonzern Tönnies will das Crailsheimer Unternehmen Lazar übernehmen. Laut der Schwäbischen Zeitung bereite sich Tönnies auf das Verbot von Werkverträgen vor, wonach ab 2021 nur noch mit eigenen Mitarbeitern geschlachtet werden darf.

Deshalb wollen die Westfalen die Crailsheimer Firma Lazar übernehmen. Das Unternehmen aus Baden-Württemberg mit etwa 200 Mitarbeitern hat nach Angaben eines Konzern-Sprechers bislang an verschiedenen Standorten im Auftrag für Tönnies Rinder geschlachtet und zerlegt.

Die Übernahme durch Tönnies steht allerdings noch unter dem Vorbehalt der Behörden. Das Bundeskartellamt hat eine sogenannte Fusionskontrolle angekündigt, nachdem Tönnies am 29. Juli den Übernahmewunsch angemeldet hatte.

Tönnies hat inzwischen die Produktion in Rheda-Wiedenbrück weiter hochgefahren.


Mehr zu dem Thema

Ihre Meinung ist gefragt

Wir benötigen Ihr Feedback zur Startseite.

Teilen Sie uns Ihre Meinung in nur 2 Minuten mit und entwickeln Sie mit uns die Startseite von topagrar.com weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.