Nutztierwissenschaften

Uni Bonn: Tierwissenschaftler feiern Jubiläum

Gleich zwei Jubiläen begehen die Tierwissenschaftler der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn am kommenden Freitag mit einem Festkolloquium.

Mit einem Festkolloquium begehen die Tierwissenschaftler der Universität Bonn am Freitag, 11. Oktober ein Doppeljubiläum. Unter der Überschrift „125 Jahre gut vernetzt“ feiert das Institut für Tierwissenschaften 120 Jahre Institut am Katzenburgweg und gleichzeitig 125 Jahre Tierphysiologie am Standort Poppelsdorf. Wie die Hochschule mitteilte, steht das Doppeljubiläum im Zeichen der aktuellen Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Netzwerke. Diese sollen aus Sicht von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik beleuchtet werden. Die erste Podiumsdiskussion „Chancen und Risiken der Digitalisierung in der tierischen Erzeugung im nächsten Jahrzehnt“ wird vom Wissenschaftlichen Direktor des Innovation Campus, Prof. Jakob Rhyner, moderiert. Die zweite Runde unter dem Titel „Tierische Erzeugung im Spannungsfeld nachhaltiger Entwicklungen und globaler Märkte“ moderiert der Geschäftsführende Direktor des Instituts für Tierwissenschaften, Prof. Karl-Heinz Südekum. Erwartet wird außerdem unter anderem Nordrhein-Westfalens Landwirtschaftsministerin Ursula Heinen-Esser.

Reicht T-Führerschein für Treckerkonvoi aus?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Schreiben Sie Agra Europe (AgE) eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen