„Tier oder Tofu - Was isst die Zukunft?“

Uni Göttingen startet Vorlesungsreihe zum Fleischkonsum

Die Veranstalter wollen einen wissenschaftlich fundierten Dialog in Tier-, Klimaschutz- und Welternährungsfragen anregen sowie ernährungswissenschaftliche und ethische Perspektiven aufzeigen.

Mit der öffentlichen Ringvorlesung „Tier oder Tofu - Was isst die Zukunft?“ wird an der Universität Göttingen im Wintersemester 2019/20 dem Thema Ernährung und Fleisch aus verschiedenen Perspektiven wissenschaftlich auf den Grund gegangen. Veranstalter ist das interdisziplinäre Verbundprojekt „Pflanzlich-orientierte Ernährungsstile als Schlüssel zur Nachhaltigkeit“. Zum Auftakt der Ringvorlesung am 22. Oktober spricht der Göttinger Agrarwissenschaftler Prof. Achim Spiller über „Nachhaltige Ernährung“.

Weitere Themen der Reihe sind unter anderem die Tierhaltung der Zukunft, die Frage, ob Gemüse das „bessere Fleisch“ ist, Perspektiven und Grenzen der Tierethik sowie aktuelle Erkenntnisse aus der Psychologie zur nachhaltigen und gesunden Ernährung. Den Abschluss der Reihe bildet eine Podiumsdiskussion am 4. Februar 2020 zum Thema „Ernährungsmoden und Ernährungsmythen“. Die Veranstaltungsreihe will laut der Universität aus interdisziplinärer Perspektive zentrale Facetten der Auseinandersetzung um den Konsum tierischer Produkte aufzeigen und einen wissenschaftlich fundierten Dialog zur Transformation des Ernährungssektors anregen.

Die Aufzeichnungen der Vorträge werden jeweils am darauf folgenden Mittwoch um 12 Uhr im StadtRadio Göttingen (107,1 MHz) ausgestrahlt. Anschließend sind sie langfristig als Video-Mitschnitt unter www.uni-goettingen.de/ringvorlesung aufrufbar sowie als Audiodatei auf der GoeScholar Seite.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen