US-Fleischkonzern Smithfield will in Rumänien weiter expandieren

Der weltgrößte Schweinefleischproduzent Smithfield Foods aus den USA will in Rumänien weiter expandieren. Geplant sind Investitionen in Höhe von 20 Mio. Euro für einen Mastbetrieb mit etwa 10.000 Zuchtsauen in der westrumänischen Stadt Gataia. Nach rumänischen Presseberichten ist das Projekt bereits startklar;

Der weltgrößte Schweinefleischproduzent Smithfield Foods aus den USA will in Rumänien weiter expandieren. Geplant sind Investitionen in Höhe von 20 Mio. Euro für einen Mastbetrieb mit etwa 10.000 Zuchtsauen in der westrumänischen Stadt Gataia. Nach rumänischen Presseberichten ist das Projekt bereits startklar; lediglich die Umweltgenehmigung der Behörden steht noch aus. Ende vergangenen Jahres hatte die Konzernleitung von Smithfield unter dem Eindruck der kritischen Weltwirtschaftslage von Smithfield zunächst eine Überprüfung ihrer Investitionspläne in Rumänien angekündigt.

Um Konflikten mit der Öffentlichkeit und den Kommunalverwaltungen wegen Umweltschäden aus dem Weg zu gehen, will der Konzern ältere Mastanlagen modernisieren und insbesondere in neue Verfahren zur umweltfreundlichen Lagerung und Entsorgung des Stalldungs investieren. Mit insgesamt 4 Mio. Euro sollen die Geruchsbelästigung der Dorfbevölkerung und die Verschmutzung von Grundwasser vermieden werden.

Ihre Meinung ist gefragt

Wir benötigen Ihr Feedback zur Startseite.

Teilen Sie uns Ihre Meinung in nur 2 Minuten mit und entwickeln Sie mit uns die Startseite von topagrar.com weiter.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste zum Thema Schwein mittwochs per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.