Schweinefleischproduktion

USA: Maxwell Foods stellt Produktion in 2021 ein

Bis Mitte 2021 will sich einer der größten amerikanischen Schweinefleischproduzenten aus der Produktion zurückziehen. Grund dafür sind die anhaltend schlechten Margen.

Im Jahr 2019 war das Unternehmen Maxwell Foods aus den Vereinigten Staaten noch einer von weltweit insgesamt 31 Megabetrieben, die mehr als 100.000 Sauen hielten. Die Schweinefleischpreise in den Vereinigten Staaten sowie die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben das Unternehmen jedoch finanziell unter erheblichen Druck gesetzt. Laut dem niederländischen Magazin „varkens“ seien die schlechten Margen der Anlass dafür gewesen, aus der Schweinefleischproduktion auszusteigen.

Wie das Portal The Pig Site berichtet, hatte Maxwell Foods bereits im vergangenen Jahr 46.000 Sauen und Produktionskontrakte an Country View Farms, einem Teil der Clemons Food Group, veräußert. Neue Verträge mit Schweinehaltern wurden von Maxwell Foods schon lange nicht mehr abgeschlossen. Derzeit hält der Megaproduzent noch 150 Verträge mit Schweinebetrieben und 54.000 Sauen. Bis Mitte des Jahres 2021 sollen die Verträge dann auslaufen und einer der größten Schweinefleischproduzenten nach 31 Jahren aus der Produktion aussteigen.


Mehr zu dem Thema