USA: Schlachtzahlen steigen rasant

In den Vereinigten Staaten sind die Schweineschlachtungen zuletzt sprunghaft angestiegen. Wie aus einem aktuellen Bericht des US-Landwirtschaftsministeriums hervorgeht, kamen im August 2012 einschließlich Hausschlachtungen 9,94 Mio. Schweine an den Haken; das waren fast 1,4 Mio. Tiere mehr als im Vormonat.

In den Vereinigten Staaten sind die Schweineschlachtungen zuletzt sprunghaft angestiegen. Wie aus einem aktuellen Bericht des US-Landwirtschaftsministeriums hervorgeht, kamen im August 2012 einschließlich Hausschlachtungen 9,94 Mio. Schweine an den Haken; das waren fast 1,4 Mio. Tiere mehr als im Vormonat. Größtenteils hatte dieser Zuwachs saisonale Gründe, doch berichtete das US-Landwirtschaftsministerium auch über einen Abbau der Schweinebestände infolge fehlender Wirtschaftlichkeit durch hohe Futterkosten. Entsprechend nahm im August die Zahl der Sauenschlachtungen gegenüber dem Vormonat um fast 17 % auf 283.000 Tiere zu.
 
Für das komplette Jahr 2012 rechnet das US-Agrarressort in seiner aktuellen Prognose mit einem Anstieg der Schweinefleischerzeugung um 2,0 % auf umgerechnet 10,53 Mio. t. Im Jahr 2013 soll die US-Produktion dann allerdings wieder um 1,3 % auf 10,39 Mio. t abnehmen. (AgE)