Viehhandel

Vion gibt Schweinevermarktung im Norden an ZNVG ab

Der Strukturwandel in der deutschen Schweinebranche trifft auch den Viehhandel. Ab Februar übernimmt die ZNVG das Handelsgeschäft der Vion Zucht- und Nutzvieh GmbH in Bad Bramstedt.

Die Vion-Tochter Zucht- und Nutzvieh GmbH in Bad Bramstedt wird zum 1. Februar 2022 die Erfassung und Vermarktung von Schweinen und Ferkeln auf die Vermarktungsgemeinschaft für Zucht- und Nutzvieh ZNVG eG in Neumünster übertragen. Als Grund für diese Entscheidung nennt Vion die allgemeine Entwicklung auf dem europäischen Markt für Schweinefleisch.

Gegenstand des Deals sind unter anderem auch die von den Landwirten mit Vion abgeschlossenen ITW- und GFB-Verträge (Good Farming Balance). Der Geschäftsführer der Vion Zucht- und Nutzvieh GmbH, Stefan Frerichs ist laut Pressemeldung überzeugt, dass die Zusammenarbeit mit den Landwirten durch die ZNVG auf gleichem Niveau weitergeführt wird.

Zur ZNVG eG

Die 1970 gegründete Genossenschaft ist eine bundesweit agierende Vermarktungsgemeinschaft, die sich in den vergangenen 30 Jahren u.a. zum größten Einsender für den Vion-Standort Perleberg entwickelt hat.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Die beiden schleswig-holsteinischen Vermarktungsgemeinschaften ZNVG und SVG gehen weiter getrennte Wege. Überlegungen und Prüfungen einer Verschmelzung werden eingestellt.