Schweinemast

Vogel fordert Bestandsobergrenze bei großen Mastanlagen

Nach der endgültigen Aufhebung der Genehmigung der Schweinemastanlage Haßleben hat sich Brandenburgs Landwirtschaftsminister Axel Vogel für eine Obergrenze beim Neubau von Mastställen ausgesprochen.

Mit Verweis auf die endgültige Aufhebung der Genehmigung für die Schweinemastanlage Haßleben in der Uckermark hat sich Brandenburgs Landwirtschaftsminister Axel Vogel für eine Obergrenze bei der Neuerrichtung von Mastställen ausgesprochen. Für ihn macht der Fall Haßleben deutlich, dass Genehmigungen für „übergroße Tierhaltungsanlagen“ mit all ihren Auswirkungen auf die Schutzgüter Mensch, Natur und Umwelt kaum noch rechtssicher erteilt werden können. Genauso wenig sei es möglich, eine breite gesellschaftliche Akzeptanz für derartige industrielle Anlagen zu erreichen. Da das bundesdeutsche Immissionsschutzrecht bislang keine Obergrenzen bei der Neuerrichtung von Tierhaltungsanlagen vorsehe, wolle er Änderungen im Bundesimmissionsschutzgesetz erreichen, erklärte Vogel in der vergangenen Woche in Potsdam.

Unabhängig davon verwies er auf eine neue Förderrichtlinie des Potsdamer Agrarressorts zur artgemäßeren Haltung von Schweinen in Gruppen auf Stroh. Unabhängig von der Größe der Ställe und der Haltungsform könnten Schweinezüchter und -halter ab sofort diese Fördermittel in Anspruch nehmen. Anträge könnten sowohl Halter stellen, die die Strohhaltung bereits praktizierten, als auch diejenigen, die dieses Verfahren in ihrem Betrieb neu einführen wollten, erläuterte Vogel. Für diese Fördermaßnahme stehen nach Angaben des Ministers 600.000 € im Jahr zur Verfügung. Bewilligungsbehörde sei das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF).


Diskussionen zum Artikel

von Erwin Schmidbauer

War da nicht was?

In Brandenburg baut doch ein gewisser Elon Musk von Tesla gerade eine Megafabrik bzw. will bauen, in der dann bis zu 12000 Arbeiter (oder sogar mehr) beschäftigt werden sollen. Was sagt eigentlich ein Herr Vogel zu so einer übergroßen industriellen Arbeitsanlage? Allein die Arbeiter ... mehr anzeigen

von Christian Bothe

Vogel

MP Woitke sollte mal seine Fachkompetenz prüfen, wenn er solche „Analysen“ von sich gibt...

von Frank Sieweke

Fakt ist, goße Anlagen sind wirtschaftlicher zu betreiben, aber...

sie haben das gleiche Ausfallrisiko wie eine kleinere! Fällt von 10 1000er Anlagen eine aus, ist die Gesamtproduktion immer noch im Rahmen der üblichen Streuung und der Verlust kann noch ausgeglichen werden. Fällt dagegen die einzige 10000er Anlage aus, dann geht gar nichts mehr! Wir ... mehr anzeigen

von Gerhard Steffek

Dezentralisierung -

schön wärs's ja. Aber sie wird nicht kommen. Denn beim Geld hört sich die Freundschaft auf. Da können noch so schöne Worte eines Politikers gesäuselt werden. Es bleiben nur Worthülsen und Lippenbekenntnisse. Bei diesem "Berufspolitiker" Axel Vogel kommt mir Konfuzius in den Sinn: ... mehr anzeigen

von Stefan Gruss

Ideologiewahnsinn 2.0

Sollen sie sich doch mit ihrer gebalten Inkompetenz ihre Strohscheine selber züchten.

von Wilhelm Grimm

Rechtssichere Genehmigungen gibt es auch für kleine Anlagen nicht mehr.

Geklagt wird in unserem " Rechtsstaat" gegen alles was sich bewegt. "Vogelfrei"

von Marc Rollinger

Strohhaltung

Ich bin der Meinung, dass diese Art Politiker auch auf Stroh gehalten werden soll.... vielleicht wie Stroh knapp und teuer. Garantiert keine Ahnung von Landwirtschaft, aber gut bezahlte Ministerposten besetzen, Dilettanten, nur noch abgehobene, überbezahlte Nichtswisser.... Selten so ... mehr anzeigen

von Günter Schanné

Schweinehaltung

Ich bin der Meinung, dass die Mastschweinehalter wenigstens 24 Stunden auf Betonspaltenboden gehalten werden sollten. Lernen durch Eigenversuch. Vorher wird ihnen ein kleiner Finger ohne Betäubung abgezwickt, damit andere Mastschweinehalter nicht daran herumkauen können. Recht und ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen