"Meineid und Tierquälerei"

Kastenstandregelung: Tierschutzbund droht Klöckner mit Strafanzeige Plus

„Die Anzeige ist formuliert, wir sind bereit, den Schritt zu gehen." Das droht Tierschutzpräsident Schröder, wenn Klöckner an ihrer Version der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung festhält.

Der Deutsche Tierschutzbund droht Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner mit einer Strafanzeige wegen des Verdachts auf Meineid und Tierquälerei – sollte die von ihr vorgelegte Änderung der Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung, speziell zur Haltung von Sauen in Kastenständen, in Kraft treten.

Der Verordnungsentwurf bedeutet aus Sicht der Tierschützer eine Verschlechterung für die Tiere und verstoße damit gegen das Staatsziel Tierschutz und somit gegen das Grundgesetz, heißt es. Der Deutsche Tierschutzbund hat die Mitglieder des Agrarausschusses aufgefordert, bei ihrer Sitzung am 27. Januar dem Entwurf die Zustimmung zu verweigern.

„Mit der Verschlechterung der Sauenhaltung droht nach der Verlängerung der betäubungslosen Ferkelkastration der nächste Angriff auf den Tierschutz – und geht in seiner Reichweite sogar noch darüber hinaus", sagt Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes.

Erstmals werde nach einer höchstrichterlichen Entscheidung eine Formulierung, die dem Schutz der Tiere gilt, bewusst gestrichen. Wenn eine...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.


Diskussionen zum Artikel

von Dirk Rathmann

Schröder ? Wer?

Die einzige menschlich normale Reaktion von Frau Klöckner wäre, dass dieser Herr nicht mehr mit mir an einem Tisch sitzt. Aber in der Politik und den NGO's etwas mit normalen Massstäben bewerten zu wollen, kommt gleich nach dem Gleichnis mit dem Zitronenfalter!

von Christian Bothe

Schröder

Ob der Mensch schon einmal etwas von Nutztierhaltung gehört hat??? Eine Anzeige gegen Klöckner ist interessant aber sicher mehr für eine Satiresendung von H.Nuhr geeignet...Aber Schröder muss sich doch im neuen Jahr bemerkbar machen, sonst gerät er in Vergessenheit und Fr.Bürger(Top ... mehr anzeigen

von Matthias Zahn

Glückwunsch an die Politik!

Jahrelang hat man die vielen Betriebsaufgaben in Kauf genommen, gesellschaftliche Entwicklungen ignoriert und sich von der Industrie alles einflüstern lassen. Jetzt fällt uns Bauern diese Ignoranz aus dem Landwirtschaftsministerium auf die Füße. Klagen, Gerichtsurteile etc...... Und ... mehr anzeigen

von Andreas Puckert

Wer hat die Macht im Staat?

Ist der Tierschutzbund die neue Umwelthilfe?

von Willy Toft

Wie soll das aussehen? Keiner weiß, wie es überhaupt weitergehen soll!

Wie viel Platz die Tiere haben sollen, oder wie sicher die Ferkel vor dem erdrücken sind, wird an KEINER STELLE wirklich erwähnt! Anscheinend wird es noch erforscht, hinzu kommt die kostspielige Kastration, oder die "Spritze", aber da warten wir noch auf den Handel, der hat sich noch ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen