Wie werden Nebenprodukte verwertet?

Den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten tierischer Produkte, die nicht im menschlichen Ernährungskreislauf bleiben und in der öffentlichen Wahrnehmung sogar häufig als „Verlust“ gelten, hat die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) ihre neueste Publikation aus der Reihe Greenfacts gewidmet.

Den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten tierischer Produkte, die nicht im menschlichen Ernährungskreislauf bleiben und in der öffentlichen Wahrnehmung sogar häufig als „Verlust“ gelten, hat die Fördergemeinschaft Nachhaltige Landwirtschaft (FNL) ihre neueste Publikation aus der Reihe Greenfacts gewidmet. „Am Beispiel des Schweines zeigen wir auf, dass die Verwertung von tierischen Produkten nicht beim Schnitzel oder Schweinebraten endet“, erläuterte FNL-Geschäftsführer Dr. Gibfried Schenk. Sei es in der Pharmazie, bei der Energieerzeugung oder beim Tierfutter, nirgendwo gebe es eine „Wegwerfmentalität“, sondern vielmehr einen ressourcenschonenden effizienten Einsatz wertvoller tierischer Produkte. Im neuesten Greenfact zeige die FNL deshalb beispielhaft auf, welche umfangreichen Nutzungsmöglichen sogenannte tierische Nebenprodukte hätten und wie gegenwärtig und wertvoll sie im Alltag seien. (http://fnl.de/daten-fakten/greenfacts.html ) (AgE)