100 km zur Grenze

Zweiter ASP-Ausbruch in polnischer Schweinehaltung dieses Jahr

In einem Schweinebestand mit 3.000 Tieren in Polen ist die ASP ausgebrochen. Der Betrieb liegt 100 km voin der deutschen Grenze entfernt, die Schweine wurden bereits gekeult.

In Polen ist die Afrikanische Schweinepest (ASP) zum zweiten Mal in diesem Jahr in einem landwirtschaftlichen Bestand ausgebrochen. Wie jetzt bekannt wurde, hatte sich bereits am Donnerstag vergangener Woche ein Verdachtsfall im Landkreis Międzychodzki der Wojewodschaft Großpolen ergeben, der kurz darauf im Labor bestätigt wurde.

Betroffen ist ein Betrieb mit rund 3.000 Tieren, deren Keulung von den Veterinärbehörden unmittelbar darauf angeordnet...


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

In Rekordzeit hatte Mecklenburg-Vorpommern ab Sommer 2020 einen 62,4 km langen Wildschutzzaun entlang der Landesgrenze zu Polen gebaut. Die Grundbesitzer bekommen 70 Ct/m Entschädigung.