Soja: Mechanisch-chemische Verfahren aufwendiger, aber lohnenswert

Das Institut für Pflanzenschutz der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) hat im letzten Jahr einen Systemvergleich zur Unkrautkontrolle in Sojabohnen durchgeführt. Die Kernaussage der Ergebnisse: Kombinierte Verfahren (mechanisch und chemisch) sind aufwendiger, rechnen sich aber durch entsprechende Mehrerträge.

Diese Varianten wurden an den Standorten Pulling bei Freising und in Ruhstorf (LK Passau) verglichen:

VG2: Rein chemisch mit 1,4 l/ha Spectrum + 0,25 l/ha Centium 36 CS im Vorauflauf.

VG3: Rein mechanisch mit zwei Hackgängen im Nachauflauf.

VG4: Reduzierte Herbizidvorlage mit 0,8 l/ha Spectrum + 0,2 l/ha Centium 36 CS im Vorauflauf plus mechanische Maßnahme.

VG5:...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Die Redaktion empfiehlt