„Bürokratie torpediert Liebe zur Landwirtschaft“ Premium

Rosa Karcher kämpft als Landfrauen-Präsidentin für den ländlichen Raum sowie die Landwirtschaft und wirbt für politisches Engagement.

Ihr Ehrenamt ist sehr zeitintensiv. Wie bekommen Sie es mit ihren betrieblichen Verpflichtungen unter einen Hut?

Rosa Karcher: Für mich sind Hof und Ehrenamt eine ideale Ergänzung. Es gefällt mir, im Betrieb die Ärmel hochzukrempeln, draußen zu sein und zu sehen, wie alles wächst und gedeiht. Dazu die Verbandsarbeit, die gleichzeitig fordert und bereichert und für mich auch an erster Stelle steht. Natürlich geht das nur mit der Unterstützung meiner Familie.

Welche Themen liegen Ihnen bei der Landfrauenarbeit besonders am Herzen? Und was wünschen Sie sich für die nächsten Jahre?

Karcher: Mir ist es wichtig, jetzt schon die nächste Landfrauen-Generation zu stärken und...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen