Aktuelles Interview

Der Wolf gefährdet den Naturschutz

Eine neue Studie fordert die Regulierung des Wolfsbestandes und eine bessere Förderung der Weide.

Die Ausbreitung des Wolfes ist für den Naturschutz nicht zielführend. Das ist eine der wesentlichen Aussagen einer Studie der Universität Freiburg an der Sie mitgearbeitet haben. Warum?

Prof. Luick: Naturschutz sehen wir als Warenkorb mit vielen Zielen. Die Ausbreitung des Wolfes ist eines dieser Ziele. Wichtiges Ziel bleibt aber auch die Erhaltung und Entwicklung von artenreichen, extensiven Grünland-Ökosystemen. Dafür brauchen wir Tierhalter, die Weidewirtschaft betreiben. Deren Zahl ist in Deutschland seit 1960 aus verschiedenen Gründen aber mittlerweile um über 90 % gesunken. Wir müssen deshalb dafür sorgen, mit dem Wolf ein akzeptables...