Hohenlohe will nach oben

Kontinuierlich hat sich die Hohenloher Molkerei beim top agrar-Milchpreisvergleich nach oben gearbeitet. Schafft sie es mit der Nachzahlung an die Spitze?

Dieses Mal könnte es klappen: Nur noch 0,4 ct fehlen der Hohenloher Molkerei aus Schwäbisch Hall bis an die Spitze des top agrar-Milchpreisvergleichs für Süddeutschland (Übersicht 1). Hut ab, wenn das mit einem Portfolio von Trinkmilch, Butter und Sahne und ohne Premiummarken zu schaffen ist!

Dass auch mit Käse im Jahr 2018 gute Geschäfte zu machen waren, beweisen unter anderem die Unternehmen Stegmann Emmentaler, die Milchverwertung Ostallgäu und Hochland in Heimenkirch auf den folgenden Plätzen.

Schnitt bei 35,4 ct

Im Schnitt zahlten die Molkereien im Süden laut top agrar-Statistik etwa 35,4 ct/kg bei 4,0% Fett aus und damit 1,1 ct mehr als im Rest der Republik.

Erfreulich ist die...