Reportage

Ran an die Geburtsfehler Premium

Baden-Württemberg setzt auf zentrale Gewässerschutzmaßnahmen über die SchALVO.

Am Willen der Landwirte fehlte es auch beim freiwilligen Trinkwasserschutzprojekt Donauried-Hürbe (DHP) im Alb-Donau-Kreis nicht – obwohl solche Initiativen in Baden-Württemberg eher die Ausnahme sind. Hier gibt die Schutzgebiets- und Ausgleichsverordnung (SchALVO) in Problemgebieten zentrale Maßnahmen in Wasserschutzgebieten vor und entschädigte die Landwirte dafür bisher pauschal mit 165 €/ha.

laufen neue GEspräche?

Rund 300 Betriebe beteiligten sich 2016 und 2017 am DHP. Doch...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen