„Unser Superfood wächst vor der Haustür“ Premium

Linda Kelly entdeckte die Lupine vor ein paar Jahren für sich. Bald stellte sie fest, dass die Pflanze viel Potenzial birgt und entwickelte einen eigenen Geschäftszweig mit Lupinenprodukten.

Eigentlich wollten Linda Kellys Eltern nur eine Sommerung für den abgefrorenen Winterweizen ansäen. Die Süßlupine bot sich als Leguminose dabei an. „Schließlich standen wir dann vor unserer ersten Ernte: zu wenig zum Verfüttern, aber zu viel zum ungenutzt Liegenlassen. Also haben wir recherchiert, was wir denn bei Süßlupinen für Verarbeitungsmöglichkeiten haben“, erzählt Kelly. Die Idee, Lupinenkaffee herzustellen, war geboren.

Komplett selbst verarbeitet

„Vom ersten Schluck an waren wir so begeistert, dass wir gesagt haben, den Lupinenkaffee müssen wir auf den Markt bringen“, schildert Linda Kelly.

Von der Ernte bis zum fertigen Produkt – Linda Kelly verarbeitet, verpackt...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen