Was Frauen zur Hofübernahme motiviert

Die Hofübernahme ist eine sensible und emotionale Phase. Welche Faktoren beeinflussen die Entscheidung? Alicia Läpple hat in ihrer Bachelor-Arbeit Landwirtinnen dazu befragt.

Einer Betriebsübernahme geht meist ein längerer Entscheidungsprozess voraus. Gerade in Zeiten, in denen die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen nicht optimal sind, stellt sich die Frage, welche Faktoren die Entscheidung zur Hofübernahme beeinflussen. Die Landwirtstochter und Hohenheimer Agrarstudentin Alicia Läpple hat ihre Bachelor-Arbeit zum Thema „Entscheidungsfaktoren von Landwirtinnen zur Übernahme des elterlichen landwirtschaftlichen Betriebes“ verfasst.

Diese Landwirtinnen aus Baden- Württemberg haben den elterlichen Hof übernommen oder beabsichtigen, diesen zu übernehmen. In ihrem Entscheidungsprozess zur Hofübernahme spielten unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Allen gemeinsam ist die enorme Verbundenheit mit der Landwirtschaft.

Herzblut und Heimat

Die Landwirtschaft stellt einen elementaren Bestandteil im Leben aller neun befragten Frauen dar. Die Identifikation veranlasste die Frauen dazu, in diesem Sektor zu arbeiten. Sie beschrieben den Hof in den Interviews als „Heimat“ und das Wirtschaften als „Berufung“ und „Herzblut“. Eine berufliche Alternative zur Hofübernahme hätten sie nur in der Landwirtschaft gesehen.

Die Landwirtinnen wollen den über Generationen geführten Betrieb in der Familie...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen