Urlaub auf dem Bauernhof

20 Urlaubshöfe ausgezeichnet

Aus über 17 000 Online-Bewerbungen hat Agrarministerin Michaela Kaniber 20 Urlaubshöfe für Ihre besondere Gastfreundschaft ausgezeichnet.

Post mit Glückwünschen von der Ministerin: Die Höfe, die den „Goldenen Gockel“ in diesem Jahr erhielten, mussten aufgrund der Corona-Pandemie auf eine gemeinsame Auszeichnung verzichten. Die Gewinner wurden laut Agrarressort aus mehr als 17 000 Online-Bewertungen der Gäste ermittelt.

Gästebewertungen ausschlaggebend

„Diese Auszeichnung ist ein wertvolles Aushängeschild für Ihre Höfe und zeigt, dass bei Ihnen die Gäste und deren Wohl im Mittelpunkt stehen“, erklärte Kaniber. Der Goldene Gockel sei damit auch ein wertvolles Marketinginstrument. Die Auszeichnung gehe in diesem Jahr an Betriebe aus allen bayerischen Tourismusregionen. Nach dem Motto „Reisende vertrauen anderen Reisenden“ spiele die Bewertung anderer Gäste eine wesentliche Rolle bei der Auswahl der Sieger, denn für die meisten Gäste seien Service, Herzlichkeit, Familienanschluss und authentische Bauernhoferlebnisse ausschlaggebend für die Wahl des Gastgebers.

Ab Juni wird wieder geöffnet

„Urlaub auf dem Bauernhof liegt im Trend, ist nachhaltig und vielfältig“, so die Ministerin. Umfassende Informationen zu „Urlaub auf dem Bauernhof“ gibt es im Internet auf der Homepage des Ministeriums, Adressen von Ferienhöfen unter www.blauergockel.de. Nach derzeitigen Planungen sollen die Ferienhöfe Kaniber zufolge Ende dieses Monats ihre Betriebe wieder für die Gäste öffnen können.

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.