Milchviehhaltung

Baden-Württemberg zurrt Kombihaltung fest Premium

Nach Bayern hat jetzt auch die Milchbranche in Baden-Württemberg gemeinsam mit Landwirtschaft und Politik die Kriterien für die Kombinationshaltung für Milchkühe festgezurrt.

Nach den neuen Regeln gilt ein Betrieb mit Anbindehaltung künftig als Kombihaltungsbetrieb, wenn er seinen Kühen an mindestens 120 Tagen im Jahr Bewegung im Laufhof, auf der Weide oder in Buchten, wie etwa in einer geeigneten Trockensteherbucht, bietet.

Werden bestimmte Tierwohlkriterien im Stall erfüllt, reichen mindestens 90 Tagen Freilauf im Jahr aus. Dieser Fall muss allerdings von einem unabhängigen Sachverständigen, der...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Artikel geschrieben von

Silvia Lehnert

Redakteurin SÜDPLUS

Schreiben Sie Silvia Lehnert eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen