Ferkelkastration

BESH testet die lokale Betäubung

Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall will die lokale Betäubung durch den Tierarzt jetzt in Praxisbetrieben einsetzen.

Auf der Suche nach Alternativen zur betäubungslosen Kastration von Ferkeln, die ab dem Jahr 2021 verboten ist, testen Mitgliedsbetriebe der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall (BESH) jetzt auch die lokale Betäubung durch den Tierarzt. Das bestätigte Christoph Zimmer, Leiter der Stabsstelle Forschung, Entwicklung und Bildung der BESH, gegenüber Südplus.

Bisher hat sich die Erzeugergemeinschaft auf einzelnen Betrieben bereits mit der Vollnarkose per Injektion und mit der Narkose durch Isofluran beschäftigt. Die Immunokastration mit Improvac lehnt die BESH ab, weil man befürchtet, dass der Verbraucher die Methode nicht akteptiert, und weil es immer wieder geruchsanfällige Schweine gibt.

Die lokale Betäubung durch den Tierarzt wird unter anderem von der Ringgemeinschaft Bayern und von den Erzeugeringen in Baden-Württemberg sowie von den Schweinegesundheitsdiensten in beiden Bundesländern unterstützt.

Die Redaktion empfiehlt

Ferkelkastration

Schweinehalter, kämpft um Eure Zukunft!

vor von Klaus Dorsch

Kurz vor dem Verbot der Ferkelkastration ohne Betäubung ruft die Ringgemeinschaft Bayern zu einer erstaunlichen Aktion auf. Ferkelerzeuger und Mäster sollten mitmachen.

Eine neue Broschüre der Uni Bonn gibt praxisnahe Tipps, wie Sie Fehler und erhöhte Verluste bei der Injektionsnarkose während der Ferkelkastration vermeiden.

Fleischverbände torpedieren weiter die Markteinführung von Jungeberfleisch und „geimpften“ Ebern. Das muss aufhören, wir brauchen eine Branchenvereinbarung, fordert Dr. Torsten Staack (ISN).

In Dummerstorf startet in den nächsten Wochen ein Verbundprojekt zur lokalen Betäubung männlicher Kastrationsferkel mit dem lokalen Betäubungsmittel Tri-Solfen.


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen