Forschung

Bioeconomy Award: Innovative H-Milch-Herstellung

Den Bioeconomy Award der Universität Hohenheim gewann in diesem Jahr Food Science and Engineering-Studentin Elena Kohler mit ihrer Masterarbeit über H-Milch.

Die Universität zeichnete Master-Studentin Elena Kohler aus, die daran arbeitet, die Vorteile von H- und Frischmilch durch einen neuen Produktionsprozess zu vereinen. Nach Angaben der Uni Hohenheim soll die neue Sorte von Milch einen frischen Geschmack und einem hohen Nährstoffgehalt aufweisen und zugleich bei Raumtemperatur lagerfähig sein.

Das geeignete Umfeld für diese Zielsetzung habe die Master-Studentin im Fach „Food Science and Engineering“ am Fachgebiet „Milchwissenschaft und -technologie“ von Prof. Jörg Hinrichsgefunden. Die Jury lobte Kohlers interdisziplinären Ansatz, durch den gezeigt werde, wie die Lebensmitteltechnologie einen Beitrag zur nachhaltigen Bioökonomie leisten könne. Der Preis ist mit 2 000 € dotiert. Gestiftet wurde er von Ehrensenatorin Marion Johannsen, um Studierende bei ihrer Masterarbeit zu unterstützen. Er wird für die Darstellung eines innovativen Konzepts für eine Forschungsarbeit aus einem Themenbereich der Bioökonomie verliehen. Bewerben können sich Masterstudierende aller Hohenheimer Fakultäten und Studiengänge, die in der Planungsphase zur Durchführung ihrer Masterarbeit sind.

Die Redaktion empfiehlt

Weniger Milchviehbetriebe, weniger Kühe, mehr Arbeit und mehr Umweltschutz erwartet die Führungsriege von FrieslandCampina für die kommenden zehn Jahre.

Neun Pflanzenwissenschaftler von acht Landesuniversitäten und einem Max-Planck-Institut formulieren gemeinsamen Brief an Ministerpräsidenten Kretschmann

Helmholtz Zentrum München

Forscher entschlüsseln Genom von Mais

vor von Alfons Deter

Erstmals haben Wissenschaftler das europäische Mais-Genom entschlüsselt. Im Vergleich mit nordamerikanischen Maislinien entdeckten sie Unterschiede, die möglicherweise zum Heterosis-Effekt...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen