Biomilch

Biomolkereien suchen Milch Plus

Der Biomilch-Markt hat offenbar im Gegensatz zum konventionellen Milchmarkt aktuell keine Probleme, die Ware unterzubringen. Erste Molkereien haben ihre Wartelisten aufgemacht.

Der Biomilch-Markt hat offenbar im Gegensatz zum konventionellen Milchmarkt aktuell keine Probleme, die Ware unterzubringen. In der Corona-Hochphase schrieben sie zweistellige Zuwachsraten in der Produktion von Bio-Trinkmilch, Bio-Käse und Bio-Butter. Und aktuell suchen erste Unternehmen, wie z. B. die Andechser Molkerei Scheitz GmbH, bereits wieder aktiv neue Lieferanten: Der...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

von Hans Nagl

Ist doch Super.

Jeder Bauer der auf Bio umstellt entlastet den Markt, durch die abnehmende Produktion .

von Schuchmann GbR

Cent natürlich

Cent waren natürlich gemeint

von Andreas Gerner

Die ganze Zeit hieß es, die Bio Milch wird nicht untergebracht.

Neue Lieferanten können nicht aufgenommen werden. Ein Teil der Vertragsmilch muss in die Konvi- Schiene um nicht weggeschüttet zu werden. Ist das nachhaltig, jetzt für eine (hoffentlich) vorübergehende Ausnahmesituation am Markt die Mangen auszudehnen? Wie wollen die Molkereien die ... mehr anzeigen

von Schuchmann GbR

Vollkosten 60€!!!!

Daran sollten die Molkereien auch mal denken!!!

von Andreas Gerner

Ich nehme an

Cent?

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen