Bund-Länder-Dürrehilfe

Dürrehilfe: Bayern zahlt in der ersten Juniwoche aus

Viele der Antragsteller der Bund-Länder-Dürrehilfe in Bayern bekommen nächste Woche ihre Beihilfe ausgezahlt.

Nach Verabschiedung des Haushaltes durch den Landtag wird das bayerische Landwirtschaftsministerium in der ersten Juniwoche das Gros der 101 Anträge auf die Bund-Länder-Dürrehilfe von 2018 auszahlen. Das teilte ein Ministeriumssprecher auf Anfrage mit.

Noch etwas gedulden müssen zum Beispiel Anbauer von Zuckerrüben und Stärkekartoffeln, weil diese ihre Ertragsabrechnungen von den Fabriken erst im Laufe des Junis erhalten. In diesen Fällen könne erst dann geprüft werden, ob die Betriebe die geforderte Schadenschwelle von 30 % überschreiten, heißt es. „Für diese Betriebe wird es dann einen zweiten Auszahlungslauf geben“, kündigte der Sprecher an.

Die Beihilfen für das bayerische Dürreprogramm, das nur Raufutterfresser-haltende Betriebe beantragen konnten, wurden bereits Ende Dezember ausgezahlt. Hier erhielten die 3 595 bayerischen Antragsteller insgesamt 14,2 Mio. €.

Die Redaktion empfiehlt

Während Thüringen das Bund-Länder-Dürrehilfsprogramm bereits Ende Dezember 2019 größtenteils ausgezahlt hat, können die 101 Antragsteller in Bayern voraussichtlich erst im Mai 2019 damit...

Die Anzahl der Anträge auf Dürrehilfen strebt auf 9.500 Anträge zu. Damit ist die vom Bundeslandwirtschaftsministerium (BMEL) geschätzte Höhe von 10.000 existenzbedrohten Betrieben durch die...

Artikel geschrieben von

Klaus Dorsch

Redaktionsleiter SÜDPLUS

Schreiben Sie Klaus Dorsch eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Christian Kraft

Dürrehilfe

Super nach knapp einem Jahr. Das ging ja echt schnell. Deutschland hat sich schon rechts überholt und wir tun so als würden wir es nicht merken.

von Harald Finzel

101 Anträge??? @TopAgrar, bitte um Klärung. Danke!

Das Budgets des Bund-Länder-Programms belief sich nach der Vereinbarung von Oktober 2018 für Bayern auf jeweils 10.230.000 € vom Bund und vom Freistaat Bayern. Wie passt das im kleinstrukturierten Bayern damit zusammen, dass laut obigem Artikel gerade einmal 101 Anträge Auszahlungen zu erwarten haben?

von Gerd Uken

Das ist zum t..lachen

Schnelle unbürokratische Hilfe! Termin 1.11. steht für das nachreichen des letzten Buchabschlusses-der wird nicht verschoben. Armes Deutschland......

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen