Erneuerbare Energien

Grüne Finanzspritze für die BayWa

Investoren stellen dem Münchener Agrarkonzern eine halbe Milliarde Euro für Wind- und Solarenergieprojekte zur Verfügung.

Die BayWa AG in München gibt an, ihren ersten Green Bond (grüne Anleihe) erfolgreich abgeschlossen zu haben. Dabei handle es sich um die erste grüne Anleihe in entsprechender Höhe (500 Mio. Euro) in Europa. Damit finanziert die BayWa neue und bestehende Wind- und Solarenergieanlagen weltweit.

Mittels einer Roadshow suchte die BayWa AG Anfang Juni Investoren in Deutschland, England, Frankreich, Österreich und der Schweiz. BayWa-Vorstandsvorsitzenden Klaus Josef Lutz freut es: „Diese sehr erfolgreiche Platzierung des Green Bonds zeigt, dass das Geschäftsmodell der BayWa besonders im Bereich der erneuerbaren Energien hervorragend bei Investoren akzeptiert wird. Die heutige Emission ist die logische Fortsetzung unserer Unternehmensstrategie. Damit folgt auch die Finanzierung dieser Ausrichtung“, sagt er.

Andreas Helber, Finanzvorstand der BayWa AG, betonte, dass die Beliebtheit der grünen Anleihe zeige, wie solide und attraktiv nationale und internationale Investoren die BayWa bewerten.

Aufgrund der hohen Nachfrage erreiche die Anleihe einen Zinssatz in Höhe von 3,125 %. Der Green Bond habe eine Laufzeit von fünf Jahren und wird im regulierten Markt der Luxemburger Börse gehandelt. Die BNP Paribas (Green Structuring Advisor), die DZ Bank AG, die ING Bank NV und die UniCredit Bank AG als Joint Lead Manager begleiten die Transaktion, so die BayWa.

Lutz geht außerdem davon aus, dass "der heutige Landhandel irgendwann Geschichte ist", wie er uns im Interview verriet.

Die Redaktion empfiehlt

In der BayWa r.e., einer 100%-igen Tochtergesellschaft der BayWa AG, bündelt der Konzern seine Geschäftsaktivitäten im Bereich der erneuerbaren Energien. Jertzt wird mehr Geld in den Ausbau...

Die BayWa AG legt bei Umsatz und Gewinn zu. Im deutschen Agrargeschäft wird sie dennoch Standorte schließen (Video).

Artikel geschrieben von

Claus Mayer

Redakteur SÜDPLUS

Schreiben Sie Claus Mayer eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen