Maschinenringe

Leonhard Ost im Amt bestätigt

Bei der Mitgliederversammlung des Kuratoriums Bayerischer Maschinen- und Betriebshilfsringe e. V. (KBM) wurde Leonhard Ost im Amt als Landesvorsitzender bestätigt.

Leonhard Ost, Bundesvorsitzender der Maschinenringe, wurde mit großer Mehrheit als KBM-Vorsitzender wiedergewählt und bleibt damit auch das Gesicht der bayerischen Maschinenringe. „Mir sind Professionalität und wirtschaftliches Handeln wichtig – auf meinem Hof daheim, im MR Allgäu-Schwaben, im KBM sowie auf Bundesebene“, sagte der Landwirt aus dem schwäbischen Elzee in seiner Bewerbungsrede.

Arbeitsschwerpunkte des bayerischen Dachverbandes sieht er weiterhin in der Sicherstellung der Betriebshilfe, aber auch als Dienstleister mit Personalkompetenz. Zudem müsse man den Veränderungen in der Gesellschaft aktiv begegnen.

Zu seinen gleichberechtigten Stellvertretern wurden Hans Grill (MR Deggendorf), Martin Weber (MR Aibling-Miesbach-München) und Werner Wunderlich (MR Haßgau) gewählt

85 % aller Betriebe im Maschinenring

In den 70 bayerischen Maschinen- und Betriebshilfsringen sind 91.031 Mitglieder mit einer Fläche von 2,79 Mio. ha organisiert. Damit sind gut 85 % aller landwirtschaftlichen Betriebe in Bayern Mitglied der Selbsthilfeeinrichtung. Die durchschnittliche Betriebsgröße beträgt 30,6 ha.

Im Jahr 2018 belief sich der Verrechnungswert der bayerischen Maschinen- und Betriebshilfsringe auf 482,1 Mio. €. Davon entfallen 384,8 Mio. € auf die Maschinenvermittlung und die Betriebshilfe, also dem klassischen MR-Bereich. Umgerechnet auf die Mitgliedsfläche ergibt sich ein durchschnittlicher Umsatz von 138 € pro Hektar LF, je aktives Mitglied sind es 6.518 €.

Eingeteilt nach Leistungsgruppen entfallen 25,2 % des Verrechnungswertes auf Futterbau und Strohernte, 14,9 % auf Düngung, Pflanzenschutz und Saat, 14,8 auf Körnerernte und 14,6 % auf Schlepper und Logistik. Der Anteil der Betriebshilfe liegt bei 8,9 %.

Die Redaktion empfiehlt

Ab 2020 tritt in Bayern die Neuregelung für überbreite selbstfahrende Arbeitsmaschinen in Kraft. Die beteiligten Verbände sind sehr zufrieden.

Das 60jährige Jubiläum des Bundesverbandes der Maschinenringe (BMR), das diese Woche in Oberschleißheim bei München stattfand, stand ganz unter dem Motto „Digitalisierung in der ...

Umzingelt von Öko: Konventionelle Bauern leiden unter Käferinvasion

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Klaus Dorsch

Redaktionsleiter SÜDPLUS

Schreiben Sie Klaus Dorsch eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen