Förderung

Mehr Geld für Energiesparer Premium

Die Mittel für das Bundesprogramm Energieeffizienz sind eigentlich aufgebraucht. Für die Antragsteller gibt es dennoch Hoffnung, verspricht Staatssekretär Aeikens im Interview.

Herr Aeikens, ist es sinnvoll 2019 noch Förderanträge zu stellen?

Dr. Hermann Onko Aeikens: Seit Beginn dieses Jahres gingen 1 104 Anträge ein. Im Bereich der systemischen Optimierung wurden 225 Anträge gestellt, die die energetische Optimierung eines automatischen Melksystems zur Absicht haben. Davon stammen 92 % aus Bayern und Baden-Württemberg.

Wieviel Anträge wurden 2019 bereits bewilligt?

Aeikens: 932 Antragsteller haben die Bewilligung oder die Zustimmung auf vorzeitigen Maßnahmenbeginn erhalten.

Warum sind in den letzten Monaten kaum noch Anträge bewilligt worden?

Aeikens: Die sehr große Nachfrage nach dem Förderprogramm sorgte bereits Mitte 2019 dafür, dass der Titelansatz ausgeschöpft war. Daraufhin haben...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Einige Milcherzeuger kommt ihr neuer Melkroboter teurer zu stehen, als gedacht. Hatten die Hersteller in punkto Förderung zu viel versprochen?

Das Bundesprogramm zur Steigerung der Energieeffizienz in der Landwirtschaft und im Gartenbau hat nach den ersten drei Programmjahren dafür gesorgt, dass mehr als 353 Mio. Kilowattstunden pro Jahr...

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Klaus Dorsch

Redaktionsleiter SÜDPLUS

Schreiben Sie Klaus Dorsch eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen