Bayern

Obstdiebe immer dreister

Bayerische Obstbauern ärgern sich aktuell über die Dreistigkeit mancher Bürger, die wie selbstverständlich mit Säcken und Kisten an private Apfelbäume heranfahren und diese ruppig abernten.

Bayerns Bauern klagen dieses Jahr zunehmend über Obstdiebstahl. Laut dem Bayerischen Rundfunk gehen die Diebe dabei immer dreister vor und würden ganze Bäume zerstören.

Wie der Verein Fränkische Obstbauern mitteilt, sind vor allem Bäume in touristisch geprägten Regionen betroffen. Leute kämen mit Säcken oder Kisten und würden die Bäume abernten. Von den Besitzern darauf angesprochen, würden sie zum Teil völlig uneinsichtig reagieren und manchmal noch aggressiv.

Der BR weist darauf hin, dass es sich beim Obstdiebstahl nicht um ein Kavaliersdelikt handelt. Gerade wenn jemand hektisch Obst pflückt, reißt er oft auch eine Menge unreifes Obst oder gar Äste mit herunter, sagte eine Obstbauberaterin dem Sender.

Erlaubt sei dagegen das Aufsammeln von Fallobst aus Nachbars Garten, das auf dem eigenen Grundstück zu liegen kommt. Derlei Früchte gelten als "Überfall" im Sinne des Nachbarschaftsrechts (§910 BGB) und dürften aufgesammelt werden. Das gilt allerdings nur für Obst, das von selbst fällt. Ein Abpflücken der Früchte sei hingegen nicht erlaubt.

Die Redaktion empfiehlt

In Baden-Württemberg Obst anzubauen, wird trotz ausreichenden Erträgen immer schwieriger.

Acker & Agrarwetter / News

Pflaumenernte 22 % unter Vorjahr

vor von Alfons Deter

Die Pflaumenernte wird dieses Jahr deutlich kleiner ausfallen als im Superjahr 2018.

Besonders in Baden-Württemberg, auf welches normalerweise rund die Hälfte der gesamten Streuobsternte Deutschlands entfällt, wird es dieses Jahr eine sehr schwache Ernte geben.

Acker & Agrarwetter / News

Wegen Frost: 50 % weniger Äpfel in MV

vor von Alfons Deter

In Mecklenburg-Vorpommern dürfte die diesjährige Apfelerrnte wegen dem späten Frost nur halb so groß ausfallen wie sonst.

Reicht T-Führerschein für Treckerkonvoi aus?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

von Anton Obermeier

Gewaltandrohung

Das haben Sie scheinbar falsch verstanden. Ich fordere in keinster Weise mit Gewalt gegen diese Diebe vorzugehen. Vielmehr bezog sich der Satz auf das im Artikel erwähnte aggressive Verhalten der Kriminellen wenn sie vom Besitzer angesprochen werden.

von Anton Obermeier

Passt doch ins Bild

Mit den dummen Bauern kann mans ja machen. Die kann man nicht nur belehren sondern auch bestehlen und wenn sie den Mund aufmachen (...). Die grüne Hetze gegen die konventionelle Landwirtschaft zeigt Wirkung.

Anmerkung der Redaktion

Der Ärger ist berechtigt, die Passage mit der Gewaltandrohung haben wir aber entfernt. Wir wünschen uns da eine sachliche Lösung/Diskussion. Danke für Ihr Verständnis

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen