Oberschwabenschau

Volksbegehren Artenvielfalt heißes Thema auf Oberschwabenschau

Auf dem Agrarfachtag der Messe in Ravensburg diskutieren Experten am 16. Oktober über das Thema der Stunde.

Sind die Forderungen des Volksbegehrens überzogen? Gefährdet das die Existenz von Landwirten? Oder ist es allerhöchste Zeit für tiefgreifende Veränderungen? Fragen, die derzeit die Bauern in Baden-Württemberg umtreiben.

Auf der Oberschwabenschau kommen alle Seiten zu dem Streitthema zu Wort.

Das Messe-Team hat dafür kompetente Gesprächsteilnehmer gefunden: Dr. Sandra Detzer , die Landesvorsitzende der Grünen, Marco Eberle vom Landesbauernverband, Sylvia Pilarsky-Grosch, die Landesgeschäftsführerin des BUND Baden-Württemberg und Junglandwirtin Birgit Locher.

Die Diskussion findet um 16 Uhr im Festzelt, Halle 8, im Vortragsbereich statt. Für Fachbesucher des Agrarfachtags ist der Eintritt frei, somit auch zum Podium.

Die Oberschwabenschau findet vom 12. bis 20. Oktober in Ravensburg statt. Die Landwirtschafts- und Verbrauchermesse lockt rund 600 Aussteller in die 17 Messehallen. Weitere Infos finden Sie hier.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Der Landesverband Badischer Imker will das Volksbegehren in der vorliegenden Form nicht unterstützen. Es sei zu einseitig und nutze die Unwissenheit der Bevölkerung aus.

Premium

„Sehr gut gemeint, aber schlecht gemacht“: Wissenschaftler der Uni Hohenheim beklagen falsche Prioritäten, Maximalforderungen und fehlenden Dialog beim Volksbegehren „Rettet die Bienen“ in...

Reicht T-Führerschein für Treckerkonvoi aus?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Helena Biefang

top agrar Südplus

Schreiben Sie Helena Biefang eine Nachricht


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen