Tierhaltung

Rinder: Auf Phosphor im Mineralfutter verzichten? Premium

Nicht nur bei Rapsschrot in der Ration kann auf Phosphor im Mineralfutter verzichtet werden. Was ist beim Umstieg zu beachten und was bietet der Markt? Zwei Experten antworten.

Unsere Experten:

In den meisten Rinderrationen empfehlen Sie den Einsatz von Phosphor-freiem Mineralfutter. Warum?

Antwort: In den meisten Rationen haben wir deutliche Phosphor-Überschüsse, sodass darauf im Mineralfutter verzichtet werden kann. Gerade beim Einsatz von viel Ölschroten und Kleien im Kraftfutter entstehen erhebliche Phosphor-Frachten. Eine Unterversorgung ist daher sehr unwahrscheinlich. Ein Beispiel: In der Teil-TMR für 30 kg Milch am LVFZ Achselschwang betrug der P-Überschuss ohne Mineralfutter 25 %.

Wie hoch ist das Einsparpotenzial?

Antwort: Bei 40 kg Mineralfutter je Kuh und Jahr führt die Absenkung des P-Gehalts von 6 auf 0 % zu einer Einsparung von 2,4 kg Phosphor bzw. 5,5 g P2O5 pro Kuh und Jahr. Werden 22 dt Kraftfutter je Kuh und Jahr verfüttert und...

Verpassen Sie nichts mehr!

Erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt ganz unverbindlich.

30 Tage kostenlos testen
Mehr erfahren

Die Redaktion empfiehlt

Wie lassen sich Güllemengen und Nährstoffüberschüsse auf Milchviehbetrieben reduzieren? Praktische Hinweise für Rinder- und Milchviehhalter.

Das Futtermischer-Startup aus Oberösterreich baut neben Futtermischern auch Futterschaufeln und -bänder.

In Grub erforscht die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft, wie Kühe klimaverträglicher werden können.

Das könnte Sie auch interessieren

Rinder: Auf Phosphor im Mineralfutter verzichten?

vor von Silvia Lehnert , Hubert Spiekers, Wolfang Müller, Anna-Maria Miller

Was bietet der Markt?

vor von Silvia Lehnert , Hubert Spiekers, Wolfang Müller, Anna-Maria Miller

Weniger Phosphor im Getreide

vor von Dr. Friederike von und zur Mühlen, Fred Schnippe

Nordbayern: Großteil des Bedarfs abgedeckt

vor von Silvia Lehnert , Hubert Spiekers, Wolfang Müller, Anna-Maria Miller

Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen