Bayern

Stallbauwettbewerb 2020: Das sind die Siegerställe

In der neuen Südplus stellen wir zwei der insgesamt fünf Sieger des Stallbauwettbewerbs vor. Sie erhielten in den Kategorien Laufstall und Kombinationshaltung den ersten Preis.

Die Preisträger des Südplus-Wettbewerbs „Kuhstall 2020“ stehen fest. Aus 31 Bewerbern wählte die Jury fünf Betriebe aus. Gesucht waren neue Laufställe sowie Betriebe mit Kombinationshaltung, die den Spagat zwischen Tierwohl, Arbeitswirtschaft, Umweltschutz und Kostenaufwand am besten meistern. Die Gewinner haben wir am 15. September 2020 bei einer Feierstunde bei der Molkerei Zott in Mertingen – einem der Sponsoren des Wettbewerbs – prämiert. Die einzelnen Preise übergaben unsere Sponsoren, denen wir für die Unterstützung des Wettbewerbs danken.

Sieger der Kategorie Laufstall: Bunz Agrar GbR

Kuhstall

Seit zehn Monaten liegen die rund 140 Laktierenden in Tiefboxen, die per Einstreuautomatik mit separierter Gülle täglich mehrmals eingestreut werden. (Bildquelle: S. Lehnert)

Der Betrieb der Bunz Agrar GbR in Schwendi punktete bei der Jury in den Bereichen Tierkomfort, Arbeitswirtschaft und Umweltschutz. Der Roboterstall mit Tiefboxen und großzügigen Sonderbereichen bietet Platz für 164 Tiere. Ein großer Selektionsbereich mit Abkalbe- und Krankenbox für 20 Tiere befindet sich am Eingang des Stalles, um die Tiere gut im Blick zu haben und sie nicht durch andere Gruppen treiben zu müssen. Außerdem ist es möglich mit nur einer Person über die beiden Melkroboter Tiere aus und in jede Gruppe selektieren zu können. Eine Innovation ist der emissionsmindernde Gummirillenboden auf drei der vier Laufgänge.

Sieger der Kategorie Kombistall: Familie Berger

Laufhof Berger

Vom Laufhof gelangen die Tiere direkt auf insgesamt rund 17 ha Weidefläche um den Hof. (Bildquelle: S. Lehnert)

Mit einfachen baulichen Maßnahmen und einem attraktiven Laufhof hat Familie Berger aus Surberg das Wohlbefinden ihrer Kühe deutlich gesteigert. Sie modernisierten den Anbindestall für die 19 Kühe und schöpften damit alle Möglichkeiten für mehr Kuhkomfort aus. Gleichzeitig wurde durch die Umbaumaßnahmen die tägliche Arbeit vereinfacht: Die Entmistung des Laufhofs ist einfach per Frontlader oder Handschieber zum direkt angrenzenden Mistlager und zur Güllegrube möglich. Diese Maßnahmen sowie der große, strukturierter Laufhof, der der Herde täglich Auslauf ermöglicht, haben die Jury von der Vergabe des 1. Platzes in der Kategorie Kombinationshaltung überzeugt.

Die weiteren Preisträger folgen in den kommenden Ausgaben. Eine ausführliche Beschreibung der Siegerställe finden Sie in der top agrar-Südplus 10/2020. Jetzt testen.

Die Redaktion empfiehlt

Kompost raus, ein Roboter mehr sowie rund 40 Kühe aufgestockt – und das alles im laufenden Betrieb. Severin Batzill hat seinen Stall mit viel Eigenleistung ein Jahr lang auf den Kopf gestellt.

Die niederländische Käsereigenossenschaft Beemster hat einen Musterstall eröffnet. Dieser soll zeigen, wie Landwirte ihre Ställe mit Blick auf Tierwohl und Umwelt neu- oder umbauen können.

Im Rahmen seiner Nutztierstrategie plant NRW eine Kommunikations- und Evaluierungsplattform für den Stallbau. Gesucht sind innovative Tierhaltungskonzepte und deren Transfer in die Praxis.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen