Schwarzenau

Tagung zum Güllemanagement

top agrar und das Staatsgut Schwarzenau veranstalten am 19. Februar eine Fachtagung für Schweinehalter rund um die Lagerung, den Transport und die Ausbringung von Gülle.

Wegen der Düngeverordnung und der Genehmigungsprobleme beim Bau von Gruben suchen zurzeit viele Schweinehalter nach Lösungen zum richtigen Güllemanagement. Antworten soll eine Fachtagung geben, die top agrar und das Staatsgut Schwarzenau gemeinsam veranstalten. Dabei gibt es Vorträge zu folgenden Themen:

  • Güllegruben und Güllekanäle: Was ist bei Genehmigungsanträgen wasserrechtlich zu beachten?
  • Lagerkapazitäten: Richtig berechnen. Was leistet das LfL-Programm?
  • Konzepte für den Nährstofftransport:Der Maschinenring als Gülledienstleister
  • Tierhaltung und Anwohnerinteressen: Was tun für ein gutes Miteinander?
  • Hohe N-Verluste – das muss nicht sein! Was ist bautechnisch möglich und sinnvoll?
  • Welchen Beitrag kann die Fütterung leisten?
  • Wirtschaftlichkeit der Gülleverwertung: Überbetriebliche Abgabe, Separierung usw. im Vergleich
  • Fördermöglichkeiten

Termin und Ort

19. Februar 2020, 9.30 Uhr bis ca. 17 Uhr
Haus der Gemeinschaft, Dettelbacher Straße 9, 
97359 Schwarzach am Main, Schwarzenau  

Die Seminargebühr beträgt 30 €. Im Preis enthalten sind das Mittagessen und der Tagungsband. Für die Tagung gibt es noch freie Plätze.

 Anmeldung

per Mail und Fax unter: 
lvfz-schwarzenau@lfl.bayern.de oder 09324/972820 
Weitere Infos unter www.lfl.bayern.de/lvfz/schwarzenau

Die Redaktion empfiehlt

Die vorgesehene Ausnahmeregelung für die Düngung auf gefrorenen Böden fällt wohl weg. Und die Länder werden voraussichtlich künftig verpflichtet, phosphatbelastete Gebiete auszuweisen.

Milcherzeugung

Bayern: Bürokratie bremst Investitionen

vor von Klaus Dorsch

Anbindehalter haben dank der neu geschaffenen "Kombinationshaltung" eine kostengünstige Entwicklungsperspektive. Dennoch gibt es auffallend wenige neue Rinderställe.

Viele Landwirte müssen Güllegruben bauen. Doch dem stehen neue Auflagen zur Leckageerkennung im Wege. Walter Nussel, Beauftragter für Bürokratieabbau der Bayerischen Staatsregierung, kritisiert...


Diskussionen zum Artikel

von Christian Bothe

Schweinegülle

Der Maschinenring sollte eine Dekanteranlage bauen, gab es schon in der DDR. Schweinegülle wurde von einem Betrieb in der Nähe großer Mastanlagen dekantiert,kompostiert und an Gartenbaubetriebe verkauft. Teilweise wurden die Feststoffe (~30% TS) gemischt mit Maissilage und ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen