Oberstaufen

Touristin erstattet Anzeige nach Stromschlag

Nach einem unfreiwilligen Kontakt mit einem Weidezaun und dem damit verbundenen Stromschlag stellt eine Wanderin nun Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Wie die Polizei meldet, hat eine 35-jährige Frau nachträglich eine Strafanzeige wegen Körperverletzung erstattet. Sie sei vor einigen Tagen mit Mann und Kleinkind im Urlaub und besuchte dabei auch die Buchenegger Wasserfälle bei Oberstaufen. Auf einem Wanderweg musste die Familie ein Drehkreuz passieren, das für den mitgeführten Kinderwagen zu klein war. Deshalb hoben sie den Kinderwagen über den angrenzenden Weidezaun. Dabei kam die Frau mit dem stromführenden Draht in Berührung und erlitt einen Stromschlag. Der Frau war nicht bekannt, dass ein Weidezaun unter Strom stehen kann. Sie vermisste eine entsprechende Beschilderung.

Die polizeilichen Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf einen Defekt am Weidestromerzeuger. Der Fall wird aber der Staatsanwaltschaft Kempten zur weiteren Entscheidung vorgelegt.


Diskussionen zum Artikel

von Stefan Lehr

Liebe Topagrar

... bitte bringen Sie eine Fortsetzung dieser Geschichte. Ich erspare mir damit die Serien wie GZSZ & Co. und stelle bei jeder dieser Episoden fest, dass ich eigentlich nur von Genies in unserem Betrieb umgeben bin. Ich hege ja immer noch einen Funken Hoffnung, dass das Gericht die Klage ... mehr anzeigen

von Rudolf Rößle

Habe

einen Film über die industrielle Teigherstellung und Verarbeitung gesehen. Dort wird mit verschiedenen Bakterienkulturen der Teig industriereif gemacht und mit diversen Chemiezusätzen das Mehl "gleich" gemacht. Guten Appetit. Die staatlichen Untersuchungsämter wissen nicht, was die ... mehr anzeigen

von Wilfried Maser

erschreckend

Sind die Leute heute wirklich so blöde, dass diese wenn Sie sich abseits des Weges bewegen (auf dem Weg war ja ein Drehkreuz für den gefahrlosen Durchgang) und an einen Elektro Zaun kommen, erwarten hier müsse extra für Sie ein Warnschild angebracht sein. Man sollte den Zugang der ... mehr anzeigen

von Karlheinz Gruber

Am besten wäre am Parkplatz ein

Intelligenztest für Touristen. Wäre auch für viele in den Bergen ein Selbstschutz....

von Helmut Keller

Mein Enkel, 5 Jahre alt

hat an den Weidezaun gefasst, obwohl ihn die Schwiegertochter eindringlich gewarnt hat. Er fing lauthals an zu lachen, sagte das hat gekitzelt, und fasste gleich nochmal an den Zaun.

von Wilhelm Grimm

Er hat die Gene seines Opas.

von Karlheinz Gruber

Was ist der Unterschied zwischen manchen Touris

und unseren Tieren? Der IQ Quotient!!! Der ist bei unseren Tieren manchmal exponential höher als bei manchen Touristen/ Städtern. Oder anders ausgedrückt: Für viele Menschen ist die Qualle das Vorbild schlecht hin; seit Millionen Jahren lebt diese ohne Hirn....Im Ernst. Ich würde an ... mehr anzeigen

von Kurt Brauchle

Zu Affen gemacht

Ich hab noch nie so viele Kommentare in der Onlineausgabe unserer Tageszeitung gelesen wie zu diesem Vorfall. Das"Gelächter" ist entsprechend groß. Ein Kommentar zu Kostprobe: "Allgäuer ist, wer schon mal an einen Weidezaun gepieselt hat." (Viele Grüße von der Firma ... mehr anzeigen

von Willy Toft

Wäre es ein Stacheldraht gewesen, wäre damit vorsichtiger umgegangen worden!

Was soll die Landwirtschaft noch alles mitmachen? Einen Wolfssicheren Zaun hätten sie nicht einmal mit dem Kinderwagen übersteigen können! Darf man denn überall spazieren gehen? Zwischen Weidetieren? Da müssen dann wohl Verbote ausgesprochen werden!

von Peter Blümer

Wolfsschutz

Wenn das Gerät nicht defekt war, war es auch keine Körperverletzung. Denn Weidezaungeräte für Landwirte werden darauf ausgelegt, dass sie Menschen keinen bleibenden Schaden zufügen. Daher wird (voraussichtlich) das Verfahren eingestellt.

von Karlheinz Gruber

Die Geräte sind auch so ausgelegt, Tieren keinen Schaden zu zu fügen.

von Peter Beiersdorfer

Weidezaun

Die Weidetiere wissen es, aber man stelle sich vor die Wanderin hätte einen Köter (Hund) dabei gehabt und der Waldi hätte gejault weil er einen Stromschlag bekommen hat!!!! Tierquälerei das wäre dann Höchststrafe. So ist es nur Körperverletzung.

von Werner Kriegl

Wir brauchen wieder Stadtmauern!

Früher dienten diese dazu, daß das Gesindel nicht rein kam. Heute...

von Wilhelm Grimm

Die Frau kennt sich aus, es war kein Warnschild am Zaun !

Nun ist sie natürlich traumatisiert, das kann lange dauern. Die Versicherung muss zahlen. Ob der Landwirt auch noch wegen des fehlenden Warnschildes belangt wird, wird der Staatsanwalt entscheiden. In Deutschland herrscht Ordnung. ----Im Kleinen, weniger im Großen.

von Gerhard Steffek

Ist schon altbekannt -

nicht umsonst heißt es schon seit langem: Den Kleinen man hängen tut, vor den Großen man zieht den Hut.

von Andreas Gerner

Selbst Kühe wissen,

dass man am Zaun eine gewischt bekommt.

von Markus Grehl

Kühe

Rindviecher sind auch in der Lage was zu lernen. Dies kann man von Menschen nicht erwarten.

von Christian Bothe

Dummheit

So viel Dummheit von einer Touristin! Sicher Städter...Hätte mal in der Schule besser aufpassen sollen wie man Kühe im 20.+21.Jahrhundert hält.

von Maria Dießl

Schule?

Leider lernen Kinder in der Schule überhaupt nichts von moderner Landwirtschaft. Von wem denn, die Lehrer wissen ja selbst nicht Bescheid. Maria Dießl

von Albert Maier

Wetten...

... der Bauer bekommt eine saftige Strafe!

von Hermann Kamm

Oh Herr lass Gras wachsen,

die Rindviecher in unserer Gesellschaft werden täglich mehr. Die Urlauberin möchte bestimmt das der Landwirt, dem der Weidezaun gehört, ihr den Urlaub finanziert. wenn diese dummen Leute ihren Kopf nur auf haben das es nicht hinein regnet und zu blöd sind das sie mal denken, dann ... mehr anzeigen

von Hans Nagl

Ist doch kein Problem.

Wenn jetzt ein vernünftiger Richter kommt, und die Sache einstellt.

von Frank Sieweke

Das ist der Punkt!

Wenn der Richter vernünftig ist! Vernunft annehmen kann er ja nicht, Beamte dürfen ja nichts annehmen...

von Frank Sieweke

Es wird immer grotesker...

und nimmt langsam Ausmaße an! Demnächst gibt es noch ne Anzeige, weil ne "Mindergebildete" auf eine Distel getreten ist! Aber vielleicht kann man sich rächen: ein paar Kletten wachsen lassen und dann diejenigen, denen was davon an den Sachen hängen bleibt, wegen Diebstahl anzeigen... ... mehr anzeigen

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen