Wissenschaftsjahr 2020

Uni Hohenheim: Podcast zur Bioökonomie

Wegen vieler abgesagter Veranstaltungen zum Wissenschaftsjahr Bioökonomie rückt die Universität Hohenheim das Thema jetzt mittels Podcast ins Rampenlicht.

Bioökonomie hörbar machen: Mit ihrem neuen Podcast „Das ist Bioökonomie! – Ein Wissenschaftspodcast der Universität Hohenheim zum Wissenschaftsjahr 2020“ vermittelt die Universität Hohenheim in Stuttgart Expertenwissen im Hörformat.

Fachwissen in 20 Minuten

Zwischen 15 und 20 Minuten pro Folge erzählen Wissenschaftler der Universität über alles, was es zum Thema Bioökonomie zu wissen gibt: Von den Anwendungsmöglichkeiten in der Wirtschaft, der aktuellen gesellschaftlichen Relevanz bis hin zu konkreten Forschungsprojekten. Mit dem Podcast reagiert die Universität Hohenheim dabei auch auf die aufgrund der Corona-Krise abgesagten Veranstaltungen und Fachvorträge, die im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2020 zur Bioökonomie geplant waren.

Folge 1: Bioökonomie als Leitthema der Universität

Los geht es am 26. Mai mit Prof. Dr. Iris Lewandowski, Chief Bioeconomy Officer und Leiterin des Fachgebiets Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergien der Universität Hohenheim. Die Expertin spricht in der Folge „Was ist Bioökonomie? Die Universität Hohenheim und ihr Leitthema“ darüber, was Bioökonomie eigentlich ist, welche Chancen für die Gesellschaft sie bietet und warum gerade die Universität Hohenheim eine führende Rolle zum Thema Bioökonomie in Forschung und Lehre einnimmt.

Folge 2: Tierhaltung der Zukunft

In Folge 2 „Schwein gehabt – innovativ gemacht!“ gibt Prof. Dr. Eva Gallmann einen Einblick in die Schweineställe der Zukunft als Beitrag zum Monatsthema im Mai des Wissenschaftsjahres: „Rind, Schwein und Huhn – die Tierhaltung der Zukunft“. Die Expertin aus dem Fachgebiet Verfahrenstechnik der Tierhaltungssysteme forscht an Verbesserungen des Tier- und Umweltschutzes in der Schweinehaltung durch innovative Lösungen beim Bau der Ställe. Neben der Verbesserung des Tierwohls durch verbesserte Haltungsbedingungen liegt ein Fokus von Prof. Dr. Gallmann auch darauf, Treibhausgasemissionen aus den Schweineställen zu vermindern.

Folge 3: Neue Anbausysteme

Prof. Dr. Ralf Vögele, Dekan der Fakultät Agrarwissenschaften und Leiter des Fachgebiets Phytopathologie der Universität Hohenheim, stellt in Folge 3 „Der dritte Weg: Landwirtschaft zwischen konventionell und ökologisch“ neben dem klassischen, integrierten Pflanzenbau und dem ökologischen Pflanzenbau einen dritten Weg vor: Den Anbau ohne chemischen Pflanzenschutz, aber mit Mineraldünger. Der Pflanzenschutzexperte geht darauf ein, welche Möglichkeiten speziell der biologische Pflanzenschutz im Sinne der Nachhaltigkeit und des Artenschutzes bietet.

Links zum Podcast

Zu finden ist der Podcast auf der Homepage der Universität Hohenheim und ihrem YouTube-Channel sowie auf Spotify, Apple Podcast und Google-Podcast.

Die Redaktion empfiehlt

Vom 13. bis zum 15. Mai bietet die Uni Hohenheim neben einem YouTube-Stream auch interaktive Webinare mit Infos zu Studiengängen, Job-Chancen und Campus-Leben an.

Der neue Nokian Ground King Traktorreifen mit Hybridprofil soll gleichermaßen für Feld und Straße optimiert sein. Die Uni Kiel hat den Reifen einer Reihe von Tests in der täglichen Arbeit...

Eine neue BÖLN-Studie empfiehlt Aufklärungsarbeit und Bewerbung gefährdeter Rassen als regionale Spezialität. Den Studienteilnehmern war die Problematik aussterbender Rassen gar nicht bekannt.


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen