Artenschutz

Volksbegehren Baden-Württemberg: „Wir haben noch keine akzeptable Lösung“ Plus

Der erste Runde Tisch zum Eckpunktepapier der Landesregierung war laut südbadischem Bauernverband für alle herausfordernd. Dennoch könnte es jetzt Schlag auf Schlag gehen.

Am vergangenen Mittwoch trafen sich Gegner und Befürworter des Volksbegehrens zu ersten Gesprächen. Weiterhin gehen die Meinungen zu einzelnen Punkten stark auseinander. Beiden Seiten sei klar gemacht worden, dass die Eckpunkte gesetzt sind, berichtet der Pressesprecher des Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverbandes (BHLV), Padraig Elsner. „Es gibt weder eine Möglichkeit, die Eckpunkte selbst zu verändern“, sagt er.

BHLV bringt...


Diskussionen zum Artikel

von Hermann Kamm

DDR 1990

Irgendwann steht das Volk auf.

von Willy Toft

Das kann der Bauer nicht mehr leisten, stirbt der Bauer, stirbt das Land-(Leben)!

Wie naiv sind die NGO s, zu glauben`noch mehr von der gebeutelten Landwirtschaft abzuverlangen? Wir gehen schon auf dem Zahnfleisch, und dann kommt noch so etwas oben drauf! Solange es einen Ausgleich auf freiwilliger Basis gibt, kann man über alles reden. Sich aber hinzustellen, Bauer ... mehr anzeigen

von Wilhelm Grimm

Friss Bauer oder stirb.

Ist noch was? Euer Eigentum stört uns schon lange.

von Karlheinz Gruber

Die Eckpunkte sind gesetz,

na das heißt doch mal Spielraum für die LDW. Auf gut Deutsch. Es gibt nichts zu verhandeln. Der runde tisch ist nichts weiteres als Makulatur.... für die Bauern. so kann man sagen, wir sind doch beisammen gewesen.... Wir haben die nächste Stufe der Demokratie erreicht. Die ... mehr anzeigen

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen