Auf Messers Schneide

Im Gegensatz zu vielen anderen am Markt schneidet der Keltec Ballenschneider von unten durch den Silagerundballen. Wir haben getestet, wie die irische Version funktioniert.

Silageballen in den Mischwagen zu befördern kostet Zeit. Zudem ist das Aufschneiden der Folie körperlich anstrengend. Wer viele Silageballen verfüttert, ist das Prozedere schnell leid. Und dabei erlebt die Ballensilage wieder mehr Zuspruch, da die Auflagen neue Fahrsiloanlagen oft unwirtschaftlich machen.

Um das Handling der Silageballen zu vereinfachen, gibt es verschiedene Rundballenschneider am Markt. Eine interessante Konstruktion ist das Modell des irischen Herstellers Keltec: Hier schneidet das Messer von unten und nicht von oben durch den Ballen. In Deutschland vertreibt die Geräte der Importeur Tobias Häußer aus Borgholzhausen, welcher uns beim Test unterstütze.

Grundlage ist eine Gabel mit sieben 69 cm langen Zinken. Die Zinken der Dimension 30x30 mm haben einen Abstand von 187 mm zueinander. So liegen die beiden äußeren Zinken insgesamt 112 cm auseinander. Der Rahmen des Geräts macht nach oben hin einen Bogen. Hier ist eine Folienklemmeinrichtung montiert. Zwischen Zinkenspitzen und Klemmvorrichtung lässt sich ein 1,6 m breites Schneidmesser mit zwei Hydraulikzylindern bewegen. Das Messer besteht aus insgesamt acht 100 mm hohen Dreiecken, welche einseitig geschliffen sind. Die Innenbreite des Schneidbügels beträgt 160 cm und reicht damit für jegliche Rundballen aus. Mit einer Gesamthöhe von 165 cm ist unser Testmodell die kleinere von zwei Ausführungen. Ballen bis zu einem Durchmesser von 135 cm sind damit möglich. Mit dem größeren Modell sollen sich Ballen bis 155 cm schneiden lassen.

Unser Testgerät machte einen sehr soliden...

top agrar plus

Mit top+ weiterlesen

top agrar
Digital

Jahresabo

117,60 EUR / Jahr

Spare 6% zum Monatsabo

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital

Monatsabo

9,80 EUR / Monat

1. Monat kostenlos

  • Tagesaktuelle Nachrichten, Preis- und Marktdaten
  • Exklusive Beiträge, Videos und Hintergrundinfos
  • Artikel kommentieren und mitdiskutieren
  • Preisvorteile auf Webinare und Produkte
Jetzt abonnieren
top agrar
Digital + Print

Jahresabo

124,20 EUR / Jahr

Sehr beliebt

  • Alle Vorteile des Digitalabos
  • 12x pro Jahr ein Heft
  • Zusätzliche Spezialteile Rind und Schwein wählbar
  • Kostenlose Sonderhefte
Jetzt abonnieren
Bereits Abonnent?

Die Redaktion empfiehlt

Das Wichtigste aus Agrarwirtschaft und -politik montags und donnerstags per Mail!

Mit Eintragung zum Newsletter stimme ich der Nutzung meiner E-Mail-Adresse im Rahmen des gewählten Newsletters und zugehörigen Angeboten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.