Case IH Flaggschiff erneuert Premium

Neue Armlehne, neuer Joystick, dazu Displays und anderes Design. Case IH hat dem Magnum eine überarbeitete Benutzerschnittstelle verpasst. Wir konnten erste Eindrücke in den USA sammeln.

Das Auffälligste am neuen Magnum ist das Design der Haube. Case IH hat es an die Optum- und Maxxum-Baureihen angepasst. Zusätzlich prangt ein „AFS Connect“-Aufkleber auf der Haube. Das war es äußerlich dann aber fast schon. Die technischen Spezifikationen bleiben im Vergleich zum Vorgängermodell weitestgehend bestehen. Es gibt vier Modelle mit Leistungen von 280 bis 380 PS. Das Topmodell lässt sich nicht mit dem 19x4 Lastschaltgetriebe ausstatten, sondern nur mit dem stufenlosem CVXDrive. Die beiden größeren Magnums gibt es auch wieder als Halbraupe Rowtrac. Am Motor hat sich kaum etwas verändert. Der FPT-Cursor 9 mit 8,7 l Hubraum erfüllt nun mit einem neuen SCR-System die Abgasstufe Stage V. Die Leistungsdaten bleiben aber identisch.

Kabine überarbeitet

Das komplette Fahrerhaus gibt es nun auch mit einer halb aktiven Federung. Als Fahrer profitiert man aber auch vom neuen Interieur. Zudem sind mit den verbesserten Elektrosteuermodulen des Magnums nun z.B. auch Telemetrielösungen möglich. So können der Betriebsleiter oder die Werkstatt die Fahrzeugzustände ...

Weiterlesen mit PREMIUM
Jetzt 30 Tage gratis testen
Mehr erfahren

Benzin, Diesel, Heizöl oder Gas werden teurer

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Florian Tastowe

Redakteur Landtechnik

Schreiben Sie Florian Tastowe eine Nachricht

Das könnte Sie auch interessieren


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich einloggen um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen