Dreschen, Pressen, Laden

Claas zeigte auf seiner Presseveranstaltung Neuheiten aus unterschiedlichen Bereichen. Die wohl größte Neuerung ist die Mähdrescherbaureihe Trion. Diese ersetzt mittelfristig die Tucano-Modelle. Es gibt zwei verschiedene Abscheidemodelle. Die 500er- und 600er-Modelle arbeiten mit einem APS-Walker-Druschsystem und fünf bzw. sechs Schüttlern. Die 700er-Baureihe setzt auf das APS-Hybridsystem mit Einzelrotor bzw. beim Topmodell Trion 750 mit Doppelrotor. Während die 500er und 700er mit einer Kanalbreite von 1420 mm auskommen, bringt der 600er einen 1700 mm breiten Kanal mit. Die kleinsten Fünf- und Sechsschüttlermaschinen gibt es nur in der Radvariante. Für die größeren Modelle gibt es auf Wunsch auch das TerraTrac-Kettenlaufwerk und den Hangausgleich Montana.

Für den Antrieb sorgen immer Motoren von Cummins mit Leistungen zwischen 190 kW/258 PS und 320 kW/435 PS, je nach Modell. Um die Motoren möglichst kraftstoffsparend laufen zu lassen, setzt Claas auf die automatische Leistungsanpassung DynamicPower. Die Nenndrehzahl liegt bei 1900 1/min. Mit dem zweistufigen hydrostatischen Fahrantrieb lässt sich auf der Straße mit reduzierter Drehzahl bei 1650 U/min fahren. Die...