Im Wald mit VinZent

Ein Protektor aus Alu soll vor Verletzungen durch herabfallende Totäste schützen. Das System VinZent hat ein Forstunternehmer beim Einschlag von Laubholz für uns getestet.

Herabfallende Totäste sind eine große Gefahr für Waldarbeiter – vor allem beim Fällen klimageschädigter Laubbäume. Der Forstspezialist BaSt-Ing stellt dafür jetzt das Schutzkonzept VinZent vor. Das ist eine Art Protektor, den der Forstwirt auf dem Rücken trägt. Der Preis beträgt rund 700 €.

Aber ist das System praxisgerecht, oder hindert es vielleicht zu sehr bei der Arbeit? Der münsterländische Forstlohnunternehmer Clemens Wilmer und einige seiner Mitarbeiter waren mit VinZent im Wald unterwegs. Das Konzept ist mittlerweile offiziell als persönliche Schutzausrüstung (PSA) geprüft und anerkannt. Es musste dazu die entsprechenden Tests bestehen. Dabei wurde u.a. ein 11 kg schweres Gewicht aus einer Höhe von 5,60 m auf einen waagerechten Dummie geworfen, der den Schutz auf dem Rücken trug.

Das System besteht im Wesentlichen aus Alu. An einer geraden Rückenplatte (ca. 73 x 46 cm, Maße jeweils gemessen über alles) ist ein...


Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen