FahrBericht

Variable Emsländer Plus

Die neuen Pressen von Krone haben Riemen. Wie sie im Vergleich zu den bisherigen Modellen arbeiten, haben wir uns in Frankreich angesehen.

Mit der VariPack V 165 XC Plus und der V 190 XC Plus bietet Krone seinen Kunden jetzt zwei einachsige Rundballenpressen speziell für trockene Erntegüter an. Dabei setzt der Hersteller, anders als bei seinem bisherigen Rundballenpressenprogramm, auf vier Endlosriemen anstatt der bekannten Stabkettenförderer. Wir haben erste Eindrücke mit der V 190 im Gerstenstroh sammeln können.

Bekannte Bauteile

Die beiden Riemenpressen unterscheiden sich lediglich beim maximalen Ballendurchmesser. Die V 165 kann Ballen von 0,8 bis 1,65 m Durchmesser pressen, die V 190 bis 1,90 m. Einige Bauteile hat Krone bei den neuen Pressen aus dem vorhandenen Pressenprogramm übernommen. So setzen die Emsländer bei den VariPack-Maschinen auf die bekannte, ungesteuerte Easy-Flow Pick-up ohne Kurvenbahn. Die Zinken sind versetzt auf der Pick-up angeordnet und sollen das Futter so von außen nach innen zum Schneidrotor führen. Mit einer Breite von 2,15 m konnte die Pick-up die breit abgelegten Strohschwaden problemlos aufnehmen. Für gleichmäßige Ballen brauchten wir so nicht pendelnd übers Schwad fahren.

Der Integralrotor misst 530 mm im Durchmesser und führt das Erntegut durch ein 26-Messer-Schneidwerk. Der Messerabstand beträgt dabei 42 mm. Gut gefallen hat uns hier die hydraulische Gruppenschaltung. Sie drückt die Messer aktiv auch in verschmutzte Messerschlitze. Der Fahrer hat die Wahl zwischen 0 oder 26...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen