Wenn die Weide wieder ruft Plus

Sobald die Wiesen im Frühjahr saftig grün sind, kommen die ersten Rinder auf die Weide. Wir haben uns auf dem Markt umgesehen, mit welchen Viehwagen Sie die Tiere transportieren können.

Viele Landwirte bringen ihre Tiere mit schleppergezogenen Viehwagen zur Weide. Die Wagen unterscheiden sich aber nicht nur in der Größe, sondern auch in der Ausstattung sowie den verbauten Materialen. Unsere Übersicht zeigt schleppergezogene Fahrzeuge der Hersteller Baos, Fliegl, Fortuna, Joskin, Knies und Pronar.

Hoch und runter

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von schleppergezogenen Viehwagen: Die Tiere laufen entweder über eine Rampe in den Wagen oder der Transporter senkt sich hydraulisch ab.

Absenkbare Viehwagen: Meist sind die Räder dieser Wagen einzeln aufgehängt und hydraulisch absenkbar. Dadurch entfällt eine zusätzliche Verladerampe. Im Heck haben diese Fahrzeuge aufstellbare Türen.

  • Vorteil: Die Tiere müssen nur eine kleine Kante überwinden und brauchen nicht hochzulaufen.
  • Nachteil: Weil sich der Kasten hy-draulisch über das Fahrwerk absenkt, brauchen diese Fahrzeuge große Radkästen. Diese ragen in den Fahrzeuginnenraum und verringern die Nutzfläche. Zudem verengen die Radkästen den Durchgang im Wagen und können für Unruhe beim Verladen sorgen.

Viehwagen mit Verladerampe: Die Achse(n) sind...


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Diskutieren Sie mit

Tragen Sie mit Ihrem Beitrag zur Meinungsbildung zu diesem Artikel bei.

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Auf Kommentar antworten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen