Tipp

Kanister einfacher entleeren

Alfred Bumm aus Kolitzheim hat ein Kanisterdrehgerät gebaut, damit er nicht mehr mühsam abgesetzte Spritzmittelreste losschütteln muss.

Viele Spritzmittel setzen sich stark im Kanister ab. Das anschließende Schütteln ist lästig. Deshalb baute ich ein Kanisterdrehgerät. In die Metallkiste passen bis zu drei Kanister. Als Antrieb nutze ich einen vorhandenen Elektromotor mit stufenlosem Getriebe. Dieser dreht die Kanister mit ca. 6 Umdrehungen pro Minute. Ein normaler Getriebemotor mit entsprechender Untersetzung funktioniert natürlich auch.

Um nicht in die laufende Maschine fassen zu können, habe ich einen großen Schutzkasten um die Drehvorrichtung installiert. Nun gibt es keine Ablagerung mehr in den Kanistern.

Alfred Bumm, 97509 Kolitzheim, Bayern


Diskussionen zum Artikel

Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden um Kommentare zu bewerten

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen

Kommentar melden

Abbrechen

Sie haben noch kein Benutzerkonto?

Benutzerkonto erstellen